Rentenversicherung
Düsseldorf

Mehr Rente durch Klärung des Kontoverlaufs

Ordnung ist das halbe Leben, heißt es. Und das gilt besonders bei der Rente. Denn je mehr Versicherungszeiten ein Bürger nachweisen kann, desto höher fällt seine gesetzliche Rente aus. Deshalb sendet die Deutsche Rentenversicherung ihren Versicherten regelmäßig den persönlichen aktuellen Versicherungslauf zu. Aus ihm geht hervor, welche Beschäftigungs- und Ausfallzeiten sowie weitere Daten gespeichert sind. "Wer dort Lücken entdeckt, sollte die fehlenden Zeiten melden und entsprechende Nachweise beifügen", rät die Sprecherin der Rentenversicherung. Je länger man warte, umso schwieriger könne es werden, fehlende Nachweise bei Unternehmen oder Behörden zu erhalten. mehr

Kurzkritiken

Der Anschlag auf die Rentenversicherung

Die beiden Autoren Holger Balodis und Dagmar Hühne zählen zu den wenigen Experten des deutschen Rentensystems. Wenn sie von der großen Rentenlüge schreiben, muss man das ernst nehmen, selbst wenn die Überschrift reißerisch daherkommt. Im Buch selbst halten sie dagegen ein überzeugendes Plädoyer für die umlagefinanzierte Rente, die sie auf den Hund gekommen sehen. So gewichtig ihre Argumente sind, in manchen Lösungsvorschlägen sprengen sie den Rahmen der gesetzlichen Rentenversicherung, etwa wenn sie fordern, der Durchschnittsverdiener sollte das Doppelte der Grundsicherung erhalten. Trotzdem ist es ein lesenswertes Buch - gerade auch für die Befürworter der privaten Vorsorge, die sich nach der Lektüre des Buchs gute Argumente für ihre Sache einfallen lassen müssen. kes mehr