Rheine
Vielseitigkeits-EM

Starker Start für deutsche Reiter

Das deutsche Team der Vielseitigkeits-Reiter hat bei den Europameisterschaften am Donnerstag einen starken Start geschafft. Nach dem ersten Tag im polnischen Strzegom führten die Mannschaft des Titelverteidigers überlegen. Bettina Hoy und Julia Krajewski zeigten souveräne Dressurritte und sorgten für einen großen Vorsprung. Das Team lag mit 60,90 Strafpunkten vor Frankreich (75,90) und Großbritannien (82,40). Den besten Ritt des Tages zeigte Hoy. Die 54-Jährige aus Rheine war nach der Vorstellung mit Seigneur Medicott überglücklich und erhielt Gratulationen von allen Seiten. "Es ist ein herrliches Pferd", schwärmte Hoy über den elfjährigen Wallach: "Er macht meinen Job einfach. Es macht einfach Spaß, ihn zu reiten." Mit nur 24,60 Strafpunkten erhielt die Europameisterin von 1997, die damals unter ihrem Mädchennamen Overesch gewonnen hatte, ein absolutes Top-Ergebnis. mehr

EM in Polen

Jung und Klimke führen Vielseitigkeits-Team an

Der dreimalige Olympiasieger Michael Jung (Horb) mit Rocana und Ingrid Klimke (Münster) mit Hale Bob führen die deutschen Vielseitigkeitsreiter bei der EM im August in Strzegom/Polen an. Zudem nominierte Bundestrainer Hans Melzer Ex-Europameisterin Bettina Hoy (Rheine) mit Seigneur Medicott oder Designer, Julia Krajewski (Warendorf) mit Samourai du Thot oder Chipmunk, Kai Rüder (Blieschendorf) mit Colani Sunrise und Josefa Sommer (Immenhausen) mit Hamilton. Ersatzreiterin ist Leonie Kuhlmann (Nordheim) mit Cascora. Welche vier Reiter in der endgültigen Equipe stehen werden, ist noch nicht entschieden. Weltmeisterin Sandra Auffarth (Ganderkesse) fehlt im EM-Aufgebot, weil sie mit ihrem Paradepferd Opgun Louvo seit Olympia 2016 in Rio keine lange Prüfung gegangen ist und damit die Nominierungsrichtlinien nicht erfüllt hat. Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben bei Europameisterschaften seit 2011 dreimal in Folge die Teamwertung gewonnen, Jung und Klimke waren jedes Mal dabei. Ebenfalls dreimal nacheinander siegte Jung in der Einzelwertung. Die EM beginnt am 17. und 18. August mit der ersten Teilprüfung Dressur. Am 19. August findet der Geländeritt statt, am 20. August das abschließende Springen. mehr