Ringen - alle aktuellen Informationen
Ringen - alle aktuellen Informationen FOTO: geu (Archiv)
Ringen
Ringer-Finale

Burghausen gewinnt Hinkampf

Die Ringer von Wacker Burghausen haben den Hinkampf im Finale um die deutsche Mannschafts-Meisterschaft gegen den KSV Köllerbach mit 18:6 gewonnen und gehen als Favorit in den Rückkampf am 27. Januar. Für Wacker ist es die erste Finalteilnahme, Köllerbach ist sechsmaliger Meister. Zwar hatte Köllerbach im Halbfinale gegen den TuS Adelhausen einen 11:20-Rückstand durch ein 17:7 vor heimischer Kulisse in einen Sieg verwandeln können, doch sind die zwölf Punkte Vorsprung von Burghausen ein noch größeres Polster für die Mannschaft um Wacker-Trainer Schrader. Auch Burghausen hatte im Halbfinale einen 10:14-Rückstand aus dem Heimkampf gegen den ASV Mainz 88 in einen 18:11-Sieg umwandeln können. mehr

Ringer-Finale steht

Burghausen trifft auf Köllerbach

Die Ringer des sechsmaligen Meisters KSV Köllerbach und das Überraschungsteam von Wacker Burghausen stehen im Finale um die deutsche Mannschafts-Meisterschaft. Die Köllerbacher setzten sich im Halbfinal-Rückkampf 17:7 gegen die TuS Adelshausen durch, nachdem sie den Hinkampf 11:20 verloren hatten. Burghausen gewannen 18:11 beim ASV Mainz 88 - auch die Oberbayern waren beim Hinkampf noch unterlegen (10:14). Für Wacker ist es die erste Finalteilnahme. Der Hinkampf um den Titel steigt am Samstag in Burghausen, der entscheidende Rückkampf wird eine Woche später in Köllerbach ausgetragen. mehr

Ringen

Die ganz großen Erfolge hat Heidi Morjan noch nicht gefeiert, doch die junge Wassenbergerin lässt sich davon nicht entmutigen: "Viele Ringerinnen werden erst richtig gut, wenn sie etwas älter werden", sagt die 16-Jährige. Für ihren Weg nach oben hat die Gymnasiastin vor rund eineinhalb Jahren die richtigen Weichen gestellt: Sie zog von zu Hause aus, ging ins Sportinternat nach Knechtsteden, wo sie nun nahezu optimale Voraussetzungen findet, um Training und Schule miteinander zu verbinden. mehr

Thema

Ringen