Rio de Janeiro - alle aktuellen Infos zur Stadt
Rio de Janeiro - alle aktuellen Infos zur Stadt FOTO: Riotur - Images Supply, Rio Postais Digitais Ricardo Azoury
Rio de Janeiro
Dressur-EM

Deutsches Team ohne Showtime und Desperados

Die Spitzenpferde der beiden deutschen Dressurreiterinnen Dorothee Schneider und Kristina Bröring-Sprehe fallen für die Dressur-Europameisterschaft aus. Während sich Schneiders Showtime noch im Aufbautraining befinde, habe Bröring-Sprehes Desperados eine Verletzung erlitten, teilte die Deutsche Reiterliche Vereinigung am Mittwoch mit. Desperados wird demnach voraussichtlich fünf Monate fehlen. Nach dem Team-Gold bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro sei es für die Mannschaft "natürlich bitter, auf zwei unserer Spitzenpferde beim Championat verzichten zu müssen", sagte Bundestrainerin Monica Theodorescu mit Blick auf die anstehende EM in Schweden Ende August. Oberste Priorität habe nun die Genesung der beiden Hannoveraner. Bei den Deutschen Meisterschaften im nordrhein-westfälischen Balve im Juni gebe es nun die Chance "sich für größere Aufgaben zu empfehlen", sagte Theodorescu. "Wir haben viele junge, talentierte Reiter und Pferde und ebenso viele gestandene und erfahrene Paare im Kader." Bröring-Sprehe werde sich nach dem Saisonaus von Desperados um die Ausbildung und Turniervorstellung ihrer Nachwuchspferde kümmern, Schneider habe mit Sammy Davis jr. ein weiteres Kaderpferd für Balve im Stall, hieß es. mehr

Beachvolleyball in Rio

Nur noch Ludwig/Walkenhorst und Laboureur/Sude vertreten

Beim Welttour-Turnier der Beachvolleyballer in Rio de Janeiro sind nur zwei deutsche Teams vertreten. Die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst treffen im Achtelfinale auf die Ukrainerinnen Walentina Dawidowa und Jewgenia Schipkowa. Die Weltranglisten-Dritten Chantal Laboureur und Julia Sude bekommen es mit Madelein Meppelink und Sophie van Gestel aus den Niederlanden zu tun. Zuvor hatte am Freitag das für den HSV startende Duo Victoria Bieneck und Isabel Schneider gegen Meppelink/van Gestel mit 0:2 verloren. Für die Qualifikantinnen Nadja Glenzke/Julia Großner war bereits nach der Gruppenphase Endstation. Bei den Männern verpasste das Hamburger National-Duo Markus Böckermann und Lars Flüggen nach der 0:2-Niederlage gegen die Polen Piotr Kantor und Bartosz Losiak ebenfalls die K.o.-Runde. mehr

Rio verspricht Ersatz

Olympia-Medaillen aus Rio fallen auseinander

Zahlreiche bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro vergebene Medaillen zeigen offenbar Auflösungserscheinungen. Vor allem bei Silbermedaillen blättert häufig die Farbe ab. Die Organisatoren versprachen am Freitag allen Betroffenen umgehenden Ersatz. "Es gibt Probleme bei etwa sechs bis sieben Prozent der Medaillen. Offenbar hängen die Schäden mit Temperaturunterschieden zusammen. Die Medaillen werden entweder repariert oder ersetzt", sagte Mario Andrada, der Sprecher des Organisationskomitees. Insgesamt wurden bei den Spielen 2021 Medaillen vergeben. mehr

Brasilien

Münchner Rafinha kehrt in Selecao zurück

Rechtsverteidiger Rafinha vom deutschen Fußball-Meister Bayern München steht nach seiner Rücktrittserklärung im September 2015 vor einem Comeback in der brasilianischen Selecao. Nationaltrainer Tite nominierte den 31-Jährigen für die anstehende Australien-Reise mit den Testspielen in Melbourne gegen Argentinien (9. Juni) und die Gastgeber-Auswahl (13. Juni). Auch Rafinhas Münchner Klubkollege Douglas Costa ist dabei. "Ich habe mit ihm am Telefon gesprochen. Im Zusammenhang mit der vorherigen Situation gab es ein Missverständnis", sagte Tite. Rafinha, der bislang zwei Länderspiele bestritten hat, habe ihm mitgeteilt, dass er "den Wunsch und das Ziel" habe, weiterhin in der Selecao zu spielen. Der Außenverteidiger hatte 2015 eine Nominierung vom damaligen Trainer Dunga ausgeschlagen, weil er sich als Notlösung fühlte. Wegen seiner deutschen Staatsbürgerschaft war anschließend über einen möglichen Einsatz in der DFB-Elf spekuliert worden. Rafinha rückt für Dani Alves vom Champions-League-Finalisten Juventus Turin, der eine längere Sommerpause bekommt, in den Kader. Superstar Neymar macht den Trip nach Down Under ebenfalls nicht mit. mehr

Thema

Rio de Janeiro