Robin Szolkowy
Eiskunstlauf

Paarläufer Savchenko/Massot laufen bei Bavarian Open

Die EM-Zweiten im Paarlauf, Aljona Savchenko und Bruno Massot, nutzen die Bavarian Open an ihrem Trainingsort Oberstdorf als Testwettkampf für die Weltmeisterschaften Ende März in Boston. Auch Savchenkos Ex-Partner Robin Szolkowy kommt zu dem Wettbewerb vom 17. bis 21. Februar mit seinen russischen Schützlingen Jewgenia Tarassowa/Wladimir Morosow, die in der vergangenen Woche in Bratislava EM-Bronze gewannen. Ebenfalls am Start im Allgäu sind die deutschen Meister Franz Streubel, Nathalie Weinzierl und die in den USA trainierenden Eistänzer Kavita Lorenz/Panagiotis Polizoakis. Sie vertreten die deutschen Farben bei den Welttitelkämpfen, bei denen die Deutsche Eislauf-Union in diesem Jahr pro Disziplin nur einen Startplatz hat. mehr

Eiskunstlauf

Szolkowy arbeitet für deutschen Paarlauf-Nachwuchs

Weltmeister Robin Szolkowy soll den deutschen Paarlauf-Nachwuchs an die internationale Spitze heranführen. Der zweimalige Olympiadritte ist am Montag in Berlin als neuer Leiter eines entsprechend konzipierten Projekts vorgestellt worden. "Ich habe die Energie und die Motivation. Aus diesem Mix möchte ich etwas Gutes für Deutschland hinbekommen", sagte der 35-Jährige bei seiner Präsentation in der Hauptstadt. Der Chemnitzer hatte seine aktive Laufbahn an der Seite von Aljona Savchenko vor knapp einem Jahr beendet. Szolkowy arbeitet auf freiberuflicher Basis für die Deutsche Eislauf-Union (DEU). Auch um Interessenkonflikte mit dem russischen Verband zu vermeiden, bei dem Szolkowy als Assistenzcoach der EM-Dritten Jewgenija Tarasowa und Wladimir Morosow geführt wird. "Robins Mission bei uns ist ganz klar im Nachwuchsbereich angesiedelt", sagte dazu DEU-Sportdirektor Udo Dönsdorf. Szolkowys Hauptaufgabe ist es, neue deutsche Juniorenpaare zusammenzustellen und deren Entwicklung zu fördern: "Regelmäßig auf dem Eis stehen werde ich nicht." mehr