Rom - geschichtsträchtige Hauptstadt Italiens
Rom - geschichtsträchtige Hauptstadt Italiens FOTO: RP, Andreas Krebs
Rom
Rom

Pantheon in Rom: Besuch ist ab Mai kostenpflichtig

Der Besuch des Pantheons in Rom wird von Mai 2018 an zwei Euro kosten. Wie das italienische Kulturministerium mitteilte, sollen die Einkünfte aus den Eintrittskarten in die Instandhaltung und die Sicherheit des Gebäudes fließen. Das ursprünglich für die römischen Götter errichtete Pantheon wurde im Jahr 609 von Papst Bonifatius IV. zur Kirche umgewidmet. Der Zutritt zu Gottesdiensten soll für Gläubige weiterhin kostenlos sein. Marcus Vipsanius Agrippa, der Schwiegersohn von Kaiser Augustus, ließ das Pantheon im Jahr 27 nach Christus auf dem Campo Marzio erbauen. Im Jahr 120 wurde es von Kaiser Hadrian nach einem Brand wiedererrichtet. Neben dem Renaissance-Maler Raffael sind dort auch die italienischen Könige begraben. mehr

Nach WM-Aus

Coni kürzt Gelder für Italiens Fußballverband

Nach dem WM-Qualifikations-Aus muss Italiens Fußballverband FIGC den Gürtel enger schnallen. Das Nationale Olympische Komitee Italiens Coni kürzt im kommenden Jahr die Zuwendungen für den Fußball um 2,6 Millionen Euro auf die Negativsumme von 30,4 Millionen Euro. Dabei war die Unterstützung der Regierung für den Coni für 2018 mit 146 Millionen Euro stabil geblieben. Seit 2013 ist Coni-Präsident Giovanni Malago im Amt, seitdem halbierten sich die Fördermittel für den Fußball von 62 Millionen auf 30,4 Millionen Euro. Malago hatte zuletzt immer wieder den Führungsstil von Verbandschef Carlo Tavecchio kritisiert, der nach dem WM-Aus der Italiener in den Play-offs gegen Schweden das Handtuch geworfen hatte. Die Gelder, die beim Fußball eingespart werden, sollen auf die anderen 23 Verbände verteilt werden. mehr

Thema

Rom