Rostock
3. Liga

Dotschew neuer Trainer bei Hansa Rostock

Pawel Dotschew ist neuer Trainer des Fußball-Drittligisten Hansa Rostock. Der 51-Jährige erhält beim ehemaligen Bundesligisten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. "Mit Pawel Dotschew haben wir einen sehr gut vernetzten Trainer mit großer Dritt- sowie Zweitligaerfahrung gewinnen können. Auf mehreren langjährigen Stationen hat er nachhaltige Arbeit geleistet", sagte Sportvorstand René Schneider. Dotschew passe perfekt ins Anforderungsprofil von Hansa, da ihm bereits zwei Mal der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang, betonte Schneider. Die Rückkehr ins Unterhaus ist auch das erklärte Ziel der Rostocker. Dotschew folgt auf Christian Brand, der aufgrund der aktuellen sportlichen Talfahrt am Samstag einen Spieltag vor Saisonende beurlaubt worden war. Rostock liegt in der Tabelle nur auf Rang 14. mehr

100. Giro d'Italia

Greipel nur Achter, Gaviria siegt souverän

Der deutsche Radsport-Meister André Greipel (Rostock) hat seine vorletzte Chance auf den zweiten Tagessieg beim 100. Giro d'Italia vergeben. Der 34-Jährige vom Team Lotto-Soudal musste sich am Donnerstag im Massensprint der mit 229 km längsten Etappe von Forli nach Reggio Emilia mit dem achten Platz begnügen und den Erfolg wieder einmal dem starken Kolumbianer Fernando Gaviria überlassen. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden behauptete auf der zwölften Etappe der Niederländer Tom Dumoulin (Sunweb). Einen bemerkenswerten vierten Rang belegte dessen deutscher Teamkollege Phil Bauhaus (Bocholt). Für Greipel bleibt es beim diesjährigen Giro vorerst bei dem Erfolg auf dem zweiten Teilstück. Gaviria hat bereits drei Etappensiege zu Buche stehen. Hinter ihm komplettierten Jakub Mareczko (Italien/Willier Triestina) und der Ire Sam Bennett (Bora-hansgrohe) das Podium. Am Freitag bietet sich den Sprintern vor der berglastigen Schlusswoche die letzte Chance auf einen Tageserfolg. Nach der 13. Etappe über 167 km von Reggio Emilia nach Tortona wird Greipel das Rennen verlassen, wie er ankündigte. Dann rückt für ihn die Vorbereitung auf die Tour de France (1. bis 23. Juli) in den Mittelpunkt. mehr

Boxen

Früherer Weltmeister Brähmer will im Juli wieder boxen

Der frühere Boxweltmeister Jürgen Brähmer will im Sommer wieder in den Ring steigen. "Wahrscheinlich am 15. Juli, aber wo und gegen wen, kann ich noch nicht sagen. Ich habe mehrere Angebote, von denen ich eines annehmen werde. Das ist definitiv klar", sagte der 38 Jahre alte Schweriner der "Ostsee-Zeitung" Rostock (Mittwoch). In der Kampfbilanz des Mecklenburgers, der momentan in seiner Heimatstadt ein eigenes Box-Gym aufbaut, stehen 48 Siege aus 51 Kämpfen. 35 davon gewann der Rechtsausleger vorzeitig. Brähmer war bis Oktober vergangenen Jahres WBA-Halbschwergewichts-Weltmeister, ehe er den Titel in Neubrandenburg gegen den Briten Nathan Cleverly verlor. Eigentlich sollte es in diesem Frühjahr in Großbritannien einen Rückkampf geben.  mehr

3. Liga

Hansa Rostock entlässt Trainer Brand

Drittligist Hansa Rostock hat auf die sportliche Talfahrt reagiert und einen Spieltag vor Saisonende seinen Trainer Christian Brand beurlaubt. Die gemeinsame Entscheidung von Vorstand und Aufsichtsrat des langjährigen Erstligisten gab der Klub am Samstag nach dem 1:2 (0:1) gegen Rot-Weiß Erfurt bekannt. Zunächst werde nun der bisherige Co-Trainer Uwe Ehlers die Leitung der Mannschaft übernehmen. "Aufgrund der sportlichen Entwicklungen in der laufenden Saison und unterschiedlicher Auffassungen über die strategische sportliche Ausrichtung haben wir uns entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden", sagte Hansa-Sportvorstand René Schneider: "Wir danken Christian Brand, der die Mannschaft Ende 2015 in einer schwierigen Situation übernommen und vor dem Abstieg bewahrt hat, für seine geleistete Arbeit." Hansa steht nach 37 Spieltagen nur auf dem 14. Rang der dritten Liga und reist am letzten Spieltag am kommenden Samstag noch zum Chemnitzer FC. Abstiegsgefahr besteht für die Rostocker nicht mehr. mehr