Russland
Zehn-Milliarden-Dollar-Projekt

Russland will für Jordanien zwei Atomreaktoren bauen

Russland soll im Königreich Jordanien zwei Atomreaktoren errichten. Das entsprechende zehn Milliarden Dollar schwere Abkommen unterzeichneten Vertreter der beiden Staaten am Dienstag in der jordanischen Hauptstadt Amman, wie die staatliche Nachrichtenagentur Petra mitteilte. Das staatliche russische Unternehmen Rosatom werde zwei 1000-Megawatt Atomreaktoren in Amra im Norden des Landes bauen. Sie sollen 2022 fertiggestellt sein und mit im Land geförderten Uran betrieben werden. Jordanien besitzt keine eigenen Energiequellen und importiert 96 Prozent seines Stroms. Das verursacht für die Regierung hohe Kosten. mehr

Kopenhagen

Russland empört Dänemark mit Atom-Drohung

Dänemark hat empört auf russische Warnungen reagiert, das Land könne Ziel von Atomraketen werden, wenn es sich am Nato-Raketenschutzschild beteilige. Außenminister Martin Lidegaard wies Äußerungen von Russlands Botschafter Michail Wanin als inakzeptabel zurück. Wanin hatte in der Zeitung "Jyllands-Posten" geschrieben, Dänemark sei sich wohl nicht klar über die Konsequenzen, sollte es sich dem geplanten Raketenabwehrschirm anschließen. "Wenn dies passiert, werden dänische Marineschiffe Ziele russischer Atomraketen", schrieb Wanin. mehr

Gipfel in Astana

Putin wirbt für gemeinschaftliche Währung in Eurasischer Wirtschaftsunion

Angesichts der Wirtschaftskrise seines Landes hat der russische Staatschef Wladimir Putin für eine Gemeinschaftswährung der Eurasischen Wirtschaftsunion geworben. "Wir denken, dass die Zeit gekommen ist, Möglichkeiten zu erörtern, eine mögliche Währungsunion zu gründen", sagte Putin am Freitag bei einem Gipfel seiner Kollegen aus Kasachstan und Weißrussland in der kasachischen Hauptstadt Astana. mehr

Thema

Russland

Russland zählt mit rund 144 Millionen Einwohnernauf etwa 17 Millionen Quadratkilometern zu den am dünnsten besiedelten Flächenstaaten der Welt. Russland ist „Fortsetzerstaat“ der Sowjetunion in internationalen Organisationen, Atommacht und ständiges Mitglied des Weltsicherheitsrates.