Thema
Russland
Tennis

Sieben Top-Ten-Spielerinnen sagen für Stuttgart zu

Für das Stuttgarter WTA-Turnier haben schon jetzt sieben Top-Ten-Spielerinnen zugesagt. Das teilten die Veranstalter des Porsche Tennis Grand Prix am Montag mit. Neben Titelverteidigerin Maria Scharapowa aus Russland wollen unter anderen Vorjahresfinalistin Ana Ivanovic (Serbien), US-Open-Finalistin Caroline Wozniacki (Dänemark) und die Rumänin Simona Halep vom 18. bis 26. April 2015 in Stuttgart antreten. Auch die deutsche Nummer eins, Angelique Kerber (Kiel), plant einen Start bei der Sandplatz-Veranstaltung. mehr

Curling-EM

Zweite Niederlage für deutsche Männer

Die deutschen Curler haben bei der Europameisterschaft in der Schweiz die zweite Niederlage kassiert. Das Team um Skip Alexander Baumann (Schwenningen) verlor am späten Sonntagabend in Champéry gegen Russland mit 4:6. "Das Ergebnis ist schon ärgerlich, weil wir gar nicht schlecht gespielt haben", sagte Bundestrainer Thomas Lips, musste aber auch eingestehen: "Wir waren letztlich nicht gut genug, um die Russen über die gesamte Distanz zu dominieren." Nach vier Partien hat das deutsche Team mit den Erfolgen gegen Dänemark (8:6) und Lettland (8:2) und den Niederlagen gegen Russland und Tschechien (5:6) nun eine ausgeglichene Bilanz. mehr

Zürich

Zwanziger kämpft für Veröffentlichung des Fifa-Berichts

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger will als Mitglied des Fifa-Exekutivkomitees die Veröffentlichung des Untersuchungsberichts zur möglichen Korruption bei den WM-Vergaben 2018 an Russland und 2022 an Katar vereinfachen. "Nach den Irritationen der vergangenen Tage ist es wichtig, bald Erkenntnisse über den Untersuchungsbericht Garcias zu gewinnen", sagte der 69-Jährige. Dazu stellte Zwanziger nach Informationen unserer Zeitung einen Antrag beim Fußball-Weltverband. mehr

Eiskunstlauf

Russland dominiert beim Grand Prix in Bordeaux

Die russischen Eiskunstläufer haben bei den ersten Kurzprogrammen des fünften Grand Prixs dieser Saison dominiert. Bei der Trophee Bompard in Bordeaux führen bei den Paaren die Sotschi-Silbermedaillengewinner Xenia Stolbowa und Fedor Klimow vor zwei chinesischen Paaren. In der Damenkonkurrenz liegt Juniorenweltmeisterin Jelena Radionowa ganz knapp vor Julia Lipnizkaja, einer weiteren Russin. Den ersten Zwischenrang bei den Herren belegt der olympische Bronzemedaillengewinner Dennis Ten aus Kasachstan knapp vor dem japanischen Vizeweltmeister Tatsuki Machida. Erste nach dem Kurztanz der Eistänzer ist Frankreichs neues Spitzentanzpaar Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron. Deutsche Läufer sind in Bordeaux nicht am Start. mehr

Thema

Russland

Russland zählt mit rund 144 Millionen Einwohnernauf etwa 17 Millionen Quadratkilometern zu den am dünnsten besiedelten Flächenstaaten der Welt. Russland ist „Fortsetzerstaat“ der Sowjetunion in internationalen Organisationen, Atommacht und ständiges Mitglied des Weltsicherheitsrates.