Thema
Sabine Heinrich
Roadshow

Sabine Heinrich trifft Bärbel Höhn

Sabine Heinrich besucht in der neuen Folge ihrer Show "Frau Heinrich kommt" die ehemalige Umweltministerin von Nordrhein-Westfalen, Bärbel Höhn. Die 62-Jährige will den Nachmittag gemeinsam mit ihren Enkelkindern und Heinrich verbringen. Doch zunächst möchte sie Heinrich ihre Wahlheimat Oberhausen zeigen. Am Industriedenkmal "Gasometer" erzählt Bärbel Höhn von ihrem politischen Ursprung und dem Engagement gegen die Umweltverschmutzung. Den Abstieg vom Gasometer will sie nicht mit dem Aufzug, sondern über die 592-stufige Treppe bewältigen. Vor kurzem machte sie erneut das Sportabzeichen. Für das spätere Picknick mit ihren Enkeln möchte Bärbel Höhn einige Bio-Leckereien einkaufen. Sabine Heinrich stellt fest: "Bärbel Höhn ist nicht nur 'grün' sondern schwarz-gelb!" Höhn ist nämlich ein begeisterter BVB Borussia Dortmund-Fan. mehr

Preise für Ergo, BVB und Lurchi

Manchmal erweist sich ein Eigentor als Glücksfall: "Durch eine Panne wurde unser Heft zu früh ausgeliefert und damit wurden die Gewinner des Marken-Awards vorzeitig bekannt", sagte Christoph Berdi, Chefredakteur der "Absatzwirtschaft" zum Auftakt der zwölften "Nacht der Marken" im Capitol-Theater. Und weil die geheimnisvolle Luft raus war, wurden – moderiert von Wetterfee Claudia Kleinert – nicht langatmig Umschläge mit Finalisten und Gewinnern geöffnet, sondern kurz und knackig ging es vor 1000 geladenen Gästen zur Sache. mehr

Steffi Neu ist die Stimme des ESC

Steffi Neu sitzt entspannt in der Café-Lounge des Pressezentrums hinter der Arena und staunt über den Trubel und die Typen. "Wenn die Aufregung um mich herum groß ist, werde ich immer ruhiger", erzählt Steffi Neu. Drei Stunden wird sie heute Abend für die ARD-Radios live den Song Contest moderieren. Für die Kollegen hat sie Kirschstreusel mitgebracht, frisch gebacken zu Hause am Niederrhein. "Die haben sich über das Essen hier beschwert", erklärt die bekannteste Radiostimme des Westdeutschen Rundfunks. mehr