Salt Lake City
Shorttrack

Spiegl sorgt in Salt Lake City für Achtungserfolg

Der Münchner Felix Spiegl hat beim Weltcup der Shorttracker in Salt Lake City für einen Achtungserfolg gesorgt. Über 500 Meter zog der 20-Jährige mit persönlicher Bestzeit von 41,489 Sekunden in das Viertelfinale am Sonntagabend (Ortszeit) ein. Spiegl ging mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch an den Start, weil ihm zuvor über 1500 Meter ein Missgeschick widerfahren war. Wegen Behinderung durch andere Konkurrenten war er nach Platz drei für das Halbfinale gesetzt. "Die Schiedsrichterin hat es auch gesehen, aufgeschrieben, dann aber vergessen anzusagen, und somit war ich trotz Protest raus. Denn wenn das Ergebnis einmal offiziell angezeigt wurde, lässt sich nichts mehr ändern", bedauerte der in Dresden trainierende Bayer. Die beste deutsche Shorttrackerin Anna Seidel ist nach einer Operation an einem Brustwirbel in Übersee noch nicht dabei. mehr

Eishockey

Teilnahme der NHL-Stars bei Olympia unwahrscheinlicher

Die Teilnahme der NHL-Stars am olympischen Eishockey-Turnier im südkoreanischen Pyeongchang 2018 wird immer unwahrscheinlicher. "Es gab nicht viele Fortschritte in den vergangenen sechs Monaten", erklärte der stellvertretende NHL-Commissioner Bill Daly am Dienstag (Ortszeit) am Rande des World Cup of Hockey im kanadischen Toronto. "Daher würde ich sagen, ich denke heute negativer als zwei Wochen zuvor." Seit 1998 unterbrach die nordamerikanischen Profiliga NHL während der Olympischen Spiele für drei Wochen ihren Ligabetrieb. Die Reise- und Versicherungskosten der Top-Stars in Millionenhöhe übernahmen bei den Spielen in Nagano (1998), Salt Lake City (2002), Turin (2006), Vancouver (2010) und Sotschi (2014) das Internationale Olympische Komitee IOC und der Eishockey-Weltverband IIHF. Das IOC kündigte an, diese Kosten 2018 nicht mehr zu tragen - sehr zum Ärger der NHL. Eine endgültige Entscheidung soll laut Daly im Dezember oder Januar fallen.  mehr

NBA-Sommerliga

Maodo Lo besiegt Tibor Pleiß

Im Zeichen des direkten Duells der deutschen Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß und Maodo Lo stand die Partie zwischen Utah Jazz und den Philadelphia 76ers in der NBA-Sommerliga. Utah-Center Pleiß spielte vor allem in der ersten Halbzeit stark auf und war mit 14 Punkten und sechs Rebounds erfolgreicher als Lo, aber Philadelphia gewann die Partie in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) mit 86:75. Lo steuerte bei seinem starken Debüt in 23 Minuten Spielzeit acht Punkte zum Sieg bei. mehr