Sami Khedira - alle News und Informationen zum Juve-Profi
Sami Khedira - alle News und Informationen zum Juve-Profi FOTO: afp
Sami Khedira
Wechsel fast perfekt

Bernardeschi zum Medizincheck bei Juventus

Der Wechsel von Federico Bernardeschi zu Italiens Rekordmeister Juventus Turin ist fast perfekt. Der 23 Jahre alte italienische Nationalspieler absolvierte am Montag den Medizincheck in Turin, wo er von zahlreichen Fans in Empfang genommen wurde. "Schön, dich kennenzulernen", schrieb der Klub des deutschen Nationalspielers Sami Khedira auf Twitter. Die Ablösesumme, die Juve an Bernardeschis bisherigen Klub AC Florenz zahlen wird, beträgt laut "Gazzetta dello Sport" rund 40 Millionen Euro. Den Berichten zufolge soll der Stürmer einen Fünfjahresvertrag bekommen. mehr

Serie A

Juve holt Sturm-Talent Bernardeschi

Weltmeister Sami Khedira bekommt beim italienischen Meister Juventus Turin einen neuen Kollegen. Die "alte Dame" verpflichtete Stümerhoffnung Federico Bernardeschi vom Ligarivalen AC Florenz bis 2022. Als Ablöse für den italienischen Nationalspieler, der bei der Fiorentina noch einen zwei Jahre laufenden Vertrag besaß, zahlt der Champions-League-Finalist rund 40 Millionen Euro. Der 23-Jährige soll in Turin Medienberichten zufolge ein Jahresgehalt von rund vier Millionen Euro kassieren. mehr

Tschechiens Sturmtalent

Schick wechselt zu Juventus Turin

Der tschechische Angreifer Patrick Schick (21) wechselt vom italienischen Erstligisten Sampdoria Genua zu Meister Juventus Turin, Klub von Weltmeister Sami Khedira. Der Spieler, der am Mittwochabend mit der tschechischen U21-Nationalmannschaft Italien 3:1 besiegt hat, unterzog sich am Donnerstag den Medizin-Checks in Turin. 25 Millionen Euro Ablöse zahlt die alte Dame für Schick, der in der abgelaufenen Serie-A-Saison elf Tore erzielte. Auch der englische Titelträger FC Chelsea hatte Interesse an dem Stürmer signalisiert. mehr

Vertrag bis 2020

Juventus verlängert langfristig mit Trainer Allegri

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin setzt trotz der Champions-League-Finalniederlage gegen Real Madrid (1:4) langfristig auf Trainer Massimiliano Allegri. Am Mittwoch gab die alte Dame eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem 49-Jährigen bis 2020 bekannt. Allerdings hatte der Coach zuvor in den Verhandlungen angeblich eine deutliche Aufstockung seines Gehalts von 5,5 Millionen auf 8,0 Millionen Euro per annum gefordert. Allegri hatte die alte Dame in der abgelaufenen Saison zum Double von Meisterschaft und Pokal in Italien geführt. Seit 2014 steht Allegri in Diensten von Juve. mehr

Italien

Juve will langfristig auf Allegri setzen

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin will offenbar trotz der Champions-League-Finalniederlage gegen Real Madrid (1:4) langfristig mit Trainer Massimiliano Allegri zusammenarbeiten. Der 49-Jährige soll vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2020 verlängern. Allerdings fordert der Coach eine deutliche Aufstockung seines Gehalts von 5,5 Millionen auf 8,0 Millionen Euro per annum. Dies berichtet die "Gazzetta dello Sport". Allegri hatte die alte Dame in der abgelaufenen Saison zum Double von Meisterschaft und Pokal in Italien geführt. Allegri fordert allerdings die Verpflichtung von drei Starspielern für die kommende Saison, um international konkurrenzfähig zu bleiben.  mehr