Samir Nasri
Türkei

Nasri wechselt von ManCity zu Antalyaspor

Der ehemalige französische Nationalspieler Samir Nasri wechselt von Manchester City zu Antalyaspor in die türkische Süper Lig. Als Ablösesumme sind rund neun Millionen Euro im Gespräch, der 30-Jährige erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. ManCity-Teammanager Pep Guardiola plante nicht mehr mit Nasri, der schon zuletzt nach Sevilla ausgeliehen worden war. Bei Antalyaspor steht auch der ehemalige Kapitän des Hamburger SV, Johan Djourou, unter Vertrag. mehr

Fußball in Spanien

FC Sevilla erneut ohne Sieg

Der FC Sevilla hat in der spanischen Primera División zum zweiten Mal in Serie nicht gewinnen können und bleibt Dritter hinter dem FC Barcelona und Real Madrid. Trotz zahlreicher Torchancen reichte es für den Klub am Sonntag nur zu einem mageren 0:0 gegen FC Villarreal. Der Franzose Samir Nasri hatte in der 49. Minute die große Chance zum Sieg mit einem vergebenen Foulelfmeter verpasst. Sevilla hat nach dem Remis 43 Zähler auf dem Konto, Spitzenreiter Real Madrid 46 und der Zweite FC Barcelona 45. Das Team von Trainer Jorge Sampaoli verpasste es, an dem Spitzenduo dranzubleiben. Barça war bereits vergangene Woche an den Andalusiern vorbeigezogen, als diese mit 1:3 bei Espanyol Barcelona verloren hatten. Real hat nun schon drei Zähler Vorsprung und zudem zwei Spiele weniger bestritten. mehr

Premier League

ManCity leiht Nasri an FC Sevilla aus

Teammanager Pep Guardiola hat kurz vor Ende der Transferfrist einen weiteren Ergänzungsspieler seines Kaders bei Manchester City abgegeben. Nach Torwart Joe Hart (FC Turin) und Wilfried Bony (Stoke City) wurde auch der französische Nationalspieler Samir Nasri (29) zu Europa-League-Sieger FC Sevilla für die laufende Saison ausgeliehen. Der Ex-Bayern-Coach hatte den Kader der Citizens für diese Saison runderneuert. Unter anderem wechselten auch die deutschen Nationalspieler Leroy (Sané (Schalke 04/50 Millionen Euro) und Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund/27 Mio.) zum Rivalen von Rekordmeister Manchester United. mehr