SARS
Saudi-Arabien

Wieder ein Toter durch neues SARS-Virus

Ein neuer und mit dem gefährlichen SARS-Erreger verbundener Virus hat in Saudi-Arabien erneut einem Menschen das Leben gekostet. Das Gesundheitsministerium teilte am Montag mit, ein Mann sei am Sonntag in einem Krankenhaus in Riad der Atemwegserkrankung erlegen. Damit steigt die Zahl der Todesopfer in dem Königreich seit September 2012 auf 60. Insgesamt infizierten sich in Saudi-Arabien bisher 145 Menschen mit dem neuen Virus. In den Jahren 2002 und 2003 hatte es eine SARS-Epidemie gegeben. Das vom Coronavirus hervorgerufene Schwere Akute Atemwegssyndrom (SARS) verbreitete sich damals von Südchina binnen weniger Wochen über nahezu alle Kontinente. Innerhalb eines halben Jahres starben daran rund 800 Menschen. mehr