Saudi-Arabien
Fußball

Saudi-Arabien erhöht Ausländer-Quote um 50 Prozent

Saudi-Arabien hat die erlaubte Höchstquote ausländischer Spieler in der ersten Liga um 50 Prozent erhöht. Damit sind nun sechs statt vier Spieler pro Team in der 14 Mannschaften fassenden Jameel League erlaubt, entschied der Fußball-Verband des arabischen Königreichs SAFF. Dadurch soll die Wettbewerbsfähigkeit im Fußball verbessert werden. "Der Vorstand der SAFF hat beschlossen, die Zahl professioneller nicht-saudischer Spieler in den Klubs zu erhöhen", sagte Verbands-Präsident Adel bin Mohammed Ezzat. Die Regierung soll auch darüber gesprochen haben, Fußballvereine zu privatisieren. Ein Großteil davon ist noch im Besitz des Staates. mehr