Schlaf
Berlin

Weniger als sechs Stunden Schlaf können tödlich sein

Eine Studie des Penn State College für Medizin in Pennsylvania (USA) ist zu dem Ergebnis gekommen, dass sich zu wenig Schlaf sehr negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Demnach verdopple sich das Risiko für Übergewichtige, Diabetes-, Herz- und Kreislaufpatienten an einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt zu sterben, wenn man weniger als sechs Stunden pro Nacht schläft. Wie die "Bild" berichtete, nahmen an der Langzeitstudie 1344 Patienten teil mit einem Durchschnittsalter von 49 Jahren. Es soll angeblich weltweit die erste Studie gewesen sein, die die Auswirkungen der Schlafdauer auf Risikopatienten untersucht hat. mehr