Schottland - Informationen und aktuelle Nachrichten
Schottland - Informationen und aktuelle Nachrichten FOTO: rpo
Schottland
Für Federer-Foundation

Duell Federer-Murray bringt 1,3 Millionen Euro ein

Großer Erlös für den guten Zweck: Der Tennis-Schaukampf zwischen Australian-Open-Champion Roger Federer (Schweiz) und Olympiasieger Andy Murray (Schottland) am Montagabend im Zürcher Hallenstadion hat umgerechnet 1,3 Millionen Euro eingebracht. Die Gelder gehen an die Federer-Foundation, die sich für hilfsbedürftige afrikanische Kinder einsetzt. Das Duell "Match for Africa 3" gewann der Eidgenosse vor 11.000 Zuschauern mit 6:3, 7:6 (8/6). Mit seiner Stiftung hat Federer schon insgesamt 28 Millionen Euro eingenommen. mehr

Schottland

Teammanager Rodgers verlängert bei Meister Celtic

Celtic Glasgow hat fünf Tage nach dem Gewinn der schottischen Fußball-Meisterschaft den Vertrag mit Teammanager Brendan Rodgers bis 2021 verlängert. Der 44-Jährige hatte Celtic in seiner ersten Saison neben dem Triumph in der Liga auch zum Gewinn des Ligapokals geführt. Bis Oktober 2015 hatte Rodgers den FC Liverpool trainiert, wo er von Jürgen Klopp beerbt wurde. Der souveräne Tabellenführer Celtic hatte am vergangenen Wochenende die insgesamt 48. Meisterschaft der Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Lokalrivale Rangers steht bei 54 Titeln. mehr

WM in Helsinki

Deutsche Curler auf Platz zehn

Die deutschen Curler haben die Männer-WM im kanadischen Edmonton nach der verpassten Direktqualifikation für Olympia auf dem zehnten Platz beendet. Durch das abschließende 1:7 gegen Schottland kam die Mannschaft um Skip Alexander Baumann (Schwenningen) auf eine Gesamtbilanz aus ihren elf WM-Hauptrundenspielen von nur drei Siegen bei acht Niederlagen. "Bei dieser WM hatten wir vor allem das Problem, dass wir mit Alex und Manuel Walter im Backend nie konstant gemeinsam gute Leistungen gebracht haben", sagte Bundestrainer Thomas Lips auf der Homepage des Deutschen Curling-Verbandes (DCV): "Immerhin sind mit drei Siegen zwei mehr herausgesprungen als bei der ersten WM-Teilnahme dieses Teams und damit auch zwei Plätze weiter nach oben." mehr