Thema
Schweiz
Deutscher Triathlet

Stein gewinnt Ironman Switzerland

Der deutsche Triathlet Boris Stein hat den Ironman Switzerland gewonnen. In 8:33:02 Stunden absolvierte der 29-Jährige aus Montabaur am Sonntag in Zürich 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und den Marathon über 42,2 Kilometer. Stein, mehrfacher deutscher Meister und Sieger des Ironman 70.3 Switzerland im Juni, beendete bei seinem zweiten Start auf der Langdistanz eine Siegesserie: 2001 hatte zum letzten Mal ein Nicht-Schweizer gewonnen. Zweiter wurde der Slowene David Plese (8:34:13), Marek Jaskola aus Polen wurde Dritter (8:40:40). Bei den Frauen gewann die Schweizerin Daniela Ryf in 9:13:30 Stunden vor ihrer Teamkollegin Natascha Badmann (9:28:37). Dritte wurde Sonja Tajsich aus Sinzing (9:29:15). mehr

Ex-Junioren-Nationalspieler

Merkel wechselt zu Grasshopper Zürich

Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler Alexander Merkel wechselt zum Schweizer Erstligisten Grasshopper Zürich. Das gab der Verein am Montag auf seiner Internetseite bekannt. Der 22-Jährige war zuletzt vom italienischen Club Udinese Calcio an den englischen Zweitligisten FC Watford ausgeliehen und wird nun bis zum 30. Juni 2015 an den Verein von Trainer Michael Skibbe verliehen. "Alexander gehört zu den talentiertesten deutschen Nachwuchsspielern und es freut mich sehr, dass er für uns spielen wird", erklärte Skibbe in einer Mitteilung auf der Homepage. Merkel spielte zuvor auch für CFC Genua und den AC Mailand. Mit 16 Jahren wechselte der Deutsch-Kasache 2008 vom VfB Stuttgart in die Jugend des AC Mailand. 2010 feierte er für den Club seine Premiere in der Champions League. 2011 debütierte er in der Serie A. mehr

Kreuzbandriss

WM-Aus für Schweizer Gavranovic

Für den Schweizer Nationalspieler Mario Gavranovic ist die WM in Brasilien vorbei. Der Stürmer des FC Zürich, der zwischen 2010 und 2012 15 Bundesligaspiele für Schalke 04 und Mainz 05 bestritt, erlitt im Training einen Kreuzbandriss und kehrte bereits in die Heimat zurück. Das gab der Schweizer Verband (SFV) am Samstag bekannt. Gavranovic war in der Übungseinheit mit dem rechten Fuß im Rasen hängengeblieben. Eine Untersuchung ergab, dass 24-Jährige sich das Kreuzband gerissen hatte. Zurück in der Schweiz werde er sich einer Operation unterziehen und falle damit für den Rest des Jahres aus, teilte der SFV mit. Gavranovic, der in den drei Vorrundenspielen nicht zum Einsatz gekommen war, ist bereits der zweite Ausfall im WM-Team der Schweizer. Abwehrchef Steve van Bergen war im Vorrundenspiel gegen Frankreich (2:5) am 21. Juni vom Fuß seines Gegenspielers Olivier Giroud im Gesicht getroffen worden und hatte dabei einen Bruch des Augenhöhlenbodens erlitten. Die Schweiz trifft im Achtelfinale am Dienstag (18 Uhr) auf die Argentinier um Superstar Lionel Messi. mehr

WM 2014

Schweizer Gavranovic mit schwerer Knieverletzung ins Krankenhaus

Der Schweizer Nationalspieler Mario Gavranovic hat bei der WM in Brasilien im Training eine schwere Knieverletzung erlitten. Der Stürmer des FC Zürich, der zwischen 2010 und 2012 15 Bundesligaspiele für Schalke 04 und Mainz 05 bestritt, blieb in der Übungseinheit am Samstag in Porto Seguro mit dem rechten Fuß im Rasen hängen. Der 24-Jährige wurde mit Verdacht auf Kreuzbandriss ins Krankenhaus gebracht. Sollte sich die Diagnose bestätigen, würde dies das vorzeitige WM-Aus für den Spieler bedeuten. In den drei Vorrundenspielen der Eidgenossen war Gavranovic nicht zum Einsatz gekommen. mehr