FOTO: Seattle’s Convention and Visitors Bureau
Seattle
Fußball-Euphorie in Nordamerika

Tickets für MLS-Finale binnen weniger Minuten ausverkauft

Fußball-Fieber in Nordamerika: Innerhalb von wenigen Minuten waren alle Tickets für das Playoff-Finale zwischen dem Toronto FC und den Seattle Sounders vergriffen. 36.000 Fans werden in der Nacht zum Sonntag (2 Uhr MEZ, live bei Eurosport 1) ins BMO Field ins kanadische Toronto strömen. Extra für das Endspiel der Major League Soccer (MLS) wurde die Kapazität um 6000 Zuschauer erhöht. "Ich hätte niemals gedacht, dass für ein Fußballspiel so eine Nachfrage besteht. Wir hätten das Dreifache an Karten verkaufen können", erklärte Tom Pistore, Vizepräsident der Veranstaltergesellschaft MLSE. Auf Ticketbörsen werden bereits 1400 US-Dollar geboten - für eine 55 US-Dollar teure Eintrittskarte. Beim Eishockey wäre das nicht unüblich, aber beim Fußball fast schon eine Sensation. mehr

Major League Soccer

Toronto FC als erstes kanadisches Team im Finale

Toronto FC hat als erster kanadischer Klub das Finale der Major League Soccer (MLS) erreicht. Das Team um den früheren Gladbacher Michael Bradley gewann das Halbfinalrückspiel gegen Montréal Impact mit 5:2 (3:2, 2:1) nach Verlängerung und spielt gegen Seattle Sounders um den Titel. Montréal hatte das Hinspiel 3:2 gewonnen. Benoit Cheyrou (98.) und Tosaint Ricketts (100.) trafen vor 36.000 Zuschauern in der Verlängerung und machten im kanadischen Duell den größten Erfolg der Klub-Geschichte perfekt. Toronto hatte vor der laufenden Saison noch nie ein Play-off-Spiel gewonnen, nun ist der Verein am 10. Dezember Gastgeber des Finales. Bei Montréal wurde Stürmer Didier Drogba in der 47. Minute eingewechselt, es war der letzte MLS-Einsatz für den ivorischen Superstar. Seattle um die beiden ehemaligen Bundesliga-Profis Nelson Valdez und Andreas Ivanschitz hatte sich gegen die Colorado Rapids durchgesetzt. mehr

Thema

Seattle