Sebastian Deisler
Streit um Immobilie

Keine Einigung bei Deisler-Prozess

Der Rechtsstreit zwischen dem ehemaligen Nationalspieler Sebastian Deisler und seinem früheren Berater wegen eines Immobiliendeals geht weiter. Am Donnerstag kam es vor der 31. Zivilkammer des Berliner Landgerichts zwischen dem 2007 zurückgetretenen Profi und dem Beklagten Gunter G. zu keiner gütlichen Einigung. Eine Entscheidung kündigte Richterin Christine Pott für den 5. Dezember an. Dies berichtet die Berliner Zeitung. Deisler, der nicht persönlich vor Gericht erschien, fordert von seinem früheren Vermögensberater mehrere hunderttausend Euro zurück. Deisler hatte 2008 - angeblich nach einer Idee von G. - eine Wohnung im Berliner Stadtteil Zehlendorf gekauft. Zusammen mit den Kosten für einen Umbau bezahlte er insgesamt 820.000 Euro für die 130 Quadratmeter große Wohnung. mehr

München

Ermittlungen gegen Breno – Bayern-Profi beim Psychologen

In der Nacht auf Dienstag war die Villa im Münchner Vorort Grünwald, in der Breno wohnte, vollständig ausgebrannt. Nun hat die Staatsanwaltschaft München I gegen den Abwehrspieler des deutschen Fußball-Rekordmeisters FC Bayern München Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. Nach der derzeitigen gutachterlichen Stellungnahme liege ein "Anfangsverdacht für ein vorsätzliches Handeln vor", es sei davon auszugehen, "dass es sich bei dem Brand um kein zufälliges Ereignis handelt", bestätigte Staatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch. mehr