Simbabwe
Harare

Rufe nach Rücktritt Mugabes werden lauter

Einen Tag nach dem Eingreifen des Militärs in Simbabwe mehren sich die Stimmen, die Präsident Robert Mugabe zur Abgabe der Macht auffordern. Die Partei von Oppositionsführer Tendai Biti sprach sich für die Bildung eines Übergangskomitees aus. Dieses solle aus "kompetenten Simbabwern" bestehen und die Aufgabe haben, Maßnahmen für eine Wirtschaftserholung und bessere Gesellschaft für alle einzuleiten. Das Militär hatte den seit 1980 autokratisch regierenden Mugabe am Mittwoch in Gewahrsam genommen. Ein Armeesprecher erklärte, es handele sich nicht um einen Putsch. Es gelte, "Kriminelle im Umfeld des Präsidenten" auszuschalten. mehr