Singapur
Asien-Reise

FC Bayern testet gegen Arsenal, Chelsea und Mailand-Duo

Der FC Bayern München trifft während seiner Asien-Reise in diesem Sommer auf namhafte Gegner aus England und Italien. In China bestreitet der deutsche Rekordmeister im Juli Partien gegen den FC Arsenal und den 18-maligen italienischen Meister AC Mailand. In Singapur sind dann der derzeitige Premier-League-Tabellenführer FC Chelsea und Inter Mailand die Gegner. Das Team von Trainer Carlo Ancelotti reist vom 16. bis 28. Juli 2017 nach Asien. Es ist die dritte Asien-Reise der Münchner in der Saisonvorbereitung, bereits 2012 und 2015 war die Mannschaft dort zu Gast. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte die geplante Reise bereits im Februar angekündigt. Die Internationalisierung des Vereins wird vom Vorstand um Rummenigge seit einigen Jahren intensiv befördert. mehr

Golf

Masson mit starker Schlussrunde weit nach vorn

Profigolferin Caroline Masson hat beim US-Turnier im asiatischen Stadtstaat Singapur mit einer starken Schlussrunde noch einen weiten Satz nach vorn gemacht. Die 27-Jährige aus Gladbeck blieb am Sonntag mit einer bogeyfreien 67 fünf Schläge unter Par und kletterte auf dem Leaderboard mit 280 Schlägen von Rang 34 auf 21. Masson war die einzige deutsche Starterin in Singapur. Ihren fünften Sieg auf der US-Tour verspielte Michelle Wie. Die US-Amerikanerin fiel nach einer abschließenden 72 und insgesamt 274 Schlägen von Platz eins auf vier zurück. Dem 18. Triumph auf der Tour feierte Olympiasiegerin Park Inbee mit 269 Schlägen. Die Südkoreanerin glänzte auf der letzten Runde mit einer 64, der besten Runde des mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Turniers. mehr

Golf

Masson tritt in Singapur auf der Stelle

Profigolferin Caroline Masson trat beim US-Turnier im asiatischen Stadtstaat Singapur am "Moving Day" nur auf der Stelle. Die 27-Jährige aus Gladbeck spielte auf der dritten Runde auf dem Par-72-Kurs eine 71 und fiel mit insgesamt 213 Schlägen um drei Positionen auf Rang 34 zurück. Masson ist die einzige deutsche Starterin in Singapur. Ihren fünften Sieg auf der US-Tour peilt Michelle Wie an. Die US-Amerikanerin übernahm mit 202 Schlägen die alleinige Führung von Olympiasiegerin Park Inbee (Südkorea), die mit 205 Schlägen auf Platz fünf zurückfiel. mehr

Golf

Guter Start für Masson in Singapur

Profigolferin Caroline Masson ist beim US-Turnier im asiatischen Stadtstaat Singapur eine guter Start geglückt. Die 27-Jährige aus Gladbeck spielte auf dem Par-72-Kurs nach fünf Birdies und zwei Bogeys eine 69 und belegte damit den zwölften Platz. Masson ist die einzige deutsche Starterin in Singapur. Spitzenreiterin nach den ersten 18 Löchern ist US-Star Michelle Wie, die mit einer 66 ins Klubhaus kam. Dahinter folgten gleich fünf Spielerinnen mit jeweils 67 Schlägen. mehr