Sklaverei - alle aktuellen Informationen
Sklaverei - alle aktuellen Informationen FOTO: AFP
Sklaverei
Abidjan

Europa und Afrika wollen Schlepper bekämpfen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich angesichts von Hinweisen auf Sklaverei für ein europäisch-afrikanisches Vorgehen gegen den Menschenschmuggel in Libyen ausgesprochen. Es müsse verhindert werden, dass Migranten "auf schrecklichste Weise in Lagern" gehalten oder "gehandelt" würden, sagte sie zum Auftakt des EU-Afrika-Gipfels in Abidjan (Elfenbeinküste). An dem Treffen nehmen mehr als 70 Staats- und Regierungschefs teil. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron brachte sogar einen möglichen Militäreinsatz ins Spiel. "Es geht nicht darum, heute zu sagen, dass wir den Krieg erklären werden", sagte Macron. Ein Krisentreffen am Rande des Gipfels ziele aber darauf ab, "konkrete militärische und polizeiliche Aktionen" zu starten. mehr

Thema

Sklaverei