Skoda

Vernunft trifft auf Vergnügen

Das fällt auf Von vorne wirkte der Vorgänger immer etwas zu brav, fast schon langweilig - das wollten die Designer von Skoda beim neuen Fabia Kombi wohl nicht auf sich sitzen lassen. Jetzt werfen die schmal geschnittenen Scheinwerfer Passanten böse Blicke zu, die kantige Karosserielinie gibt mit ihrer Sportlichkeit selbst im Stand an. Dazu der gelungene Kontrast im Innenraum: Während der Wagen von außen jede Menge Fahrvergnügen verspricht, herrscht im Cockpit elegante Vernunft. mehr

Duisburg

Ohne Führerschein unter Drogen in gestohlenem Auto

Ein unter Drogen stehender 17-Jähriger ohne Führerschein ist am Mittwoch gegen 22.45 Uhr auf der Straße Am Siepenkothen mit einem geparkten Skoda zusammengestoßen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Anschließend flüchtete der junge Mann zu Fuß von der Unfallstelle. Ein Zeuge alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Flüchtigen kurze Zeit später fest. Die Beamten stellten fest, dass der Corsa als gestohlen gemeldet war. mehr

Vorzeigbares City-Auto

Das fällt auf Der Skoda Fabia ist erwachsen geworden: In der dritten Generation präsentiert sich das Modell der tschechischen VW-Tochter optisch geliftet. Nichts ist mehr zu spüren von dem etwas verzagten Kleinwagen-Image. Ganz klar, der Skoda Fabia soll in den Wettstreit mit dem VW-Polo treten - und drängt mit seiner erneuerten Optik sogar in die Golf-Klasse vor. Kurzum: Mit dem neuen Fabia kann man sich sehen lassen. Die breitere Front, die scharf geschnittenen Scheinwerfer - das neue Design gefällt. Allerdings: Im Innern kann der Wagen sein Versprechen nicht ganz einlösen. Zwar sind die Anzeigen übersichtlich und die Verarbeitung solide. Die Beinfreiheit für größer gewachsene Passagiere ist jedoch eingeschränkt. mehr

Thema

Skoda

Skoda Auto wurde als Laurin & Klement 1895 gegründet. 1925 wurde es vom Maschinenbauer Skoda gekauft. Dessen Name geht auf Emil von Skoda, einem Techniker, zurück. Der Firmensitz von Skoda ist immer noch am Gründungsort Mladá Boleslav.