Spanien
Ex-Real-Coach

Juande Ramos neuer Trainer des FC Málaga

Der frühere Real-Madrid-Trainer Juande Ramos kehrt als Coach zum spanischen Erstligisten FC Málaga zurück. Ramos habe einen Dreijahresvertrag unterzeichnet, teilte der Verein mit. Der 61-Jährige wurde am Freitag schon kurz nach Bekanntgabe seiner Verpflichtung im Stadion La Rosaleda offiziell vorgestellt. Ramos wird Nachfolger von Javi Gracia (46), der dem Verein eine Million Euro für die vorzeitige Vertragsauflösung gezahlt hatte, um zu Rubin Kasan nach Russland wechseln zu dürfen. Der neue Coach trainierte den FC Málaga bereits in der Saison 2003/2004. Er erreichte mit seinem Team damals in der Primera División Platz 10. Unvergessen ist ein 5:1-Sieg der Blauweißen gegen den FC Barcelona. Danach trainierte der Spanier unter anderem den FC Sevilla, Tottenham Hotspur, Real Madrid, ZSKA Moskau und zuletzt in der Ukraine das Topteam von Dnjepr Dnjepropetrowsk.  Seine größten Erfolge erreichte Ramos mit dem aktuellen Europa-League-Seriensieger FC Sevilla, mit dem er 2006 und 2007 den Uefa-Pokal und 2007 auch den Uefa-Supercup gewann. Mit den Andalusiern gewann Ramos auch den spanischen Pokal und den nationalen Supercup (beide 2007), mit Tottenham ein Jahr später den englischen Ligapokal. mehr

Primera Division

Mustafi-Klub Valencia setzt weiter auf Trainer Ayestaran

Der FC Valencia, Klub von Weltmeister Shkodran Mustafi, hält an Trainer Pako Ayestaran fest. Der Vertrag des 53-jährigen Spaniers wurde bis 2018 verlängert. Nach der Entlassung von Gary Neville Ende März hatte der damalige Assistent Ayestaran den Cheftrainerposten übernommen. Valencia hat die Saison in der spanischen Primera Division auf dem enttäuschenden zwölften Platz beendet. Ob Mustafi beim früheren Europapokalsieger bleibt, ist offen. Der Abwehrspieler hatte sich zuletzt im SID-Interview offen für einen Wechsel gezeigt. mehr