Spanien
Klub von Heiko Westermann

Betis Sevilla verpflichtet Angreifer Damiao

Der spanische Erstligist Betis Sevilla, Klub der ehemaligen Bundesligaprofis Heiko Westermann und Rafael van der Vaart, hat sich bis zum Ende der Saison die Dienste des brasilianischen Stürmers Leandro Damiao (26) gesichert. Der ehemalige Nationalspieler war zuletzt vereinslos, er unterschrieb am Donnerstag in Sevilla einen Vertrag über fünf Monate. Damiao spielte zuvor in seiner Heimat für Cruzeiro, dort wurde sein Vertrag im Dezember aufgelöst. mehr

Copa del Rey

FC Sevilla mit einem Bein im Finale

Der spanische Erstligist FC Sevilla steht vor dem Einzug in das Finale des nationalen Pokalwettbewerbs. Der Europa-League-Sieger setzte sich am Donnerstagabend im Halbfinal-Hinspiel der Copa del Rey gegen seinen Ligarivalen Celta Vigo mit 4:0 (1:0) durch. Das Rückspiel steigt am kommenden Mittwoch. Adil Rami (45.), Kevin Gameiro (60., 62.) mit einem Doppelpack und Michael Krohn-Dehli (87.) sicherten den deutlichen Sieg für Sevilla. Zuvor hatte Gameiro zudem einen Foulelfmeter verschossen (28.). Das andere Halbfinale ist nach dem Hinspiel praktisch bereits entschieden. Am Mittwoch hatte Weltmeister Shkodran Mustafi mit dem FC Valencia bei Champions-League-Sieger FC Barcelona ein heftiges 0:7 kassiert. Dabei war der 23-Jährige kurz vor der Halbzeitpause nach einer Notbremse mit Rot vom Platz geflogen. mehr

Westermann-Klub

Unternehmer Haro neuer Präsident bei Betis Sevilla

Nur einen Tag nach dem Abschied von Juan Carlos Ollero als Präsident des spanischen Erstligisten Betis Sevilla ist der bisherige Vizepräsident Angel Haro (41) zu dessen Nachfolger ernannt worden. Dies bestätigte der Klub der ehemaligen Bundesligaprofis Heiko Westermann und Rafael van der Vaart am Donnerstag. Ollero (67) war am Mittwoch aufgrund "unüberbrückbarer Differenzen mit den Hauptaktionären des Vereins" zurückgetreten. mehr