Spanien
FC Barcelona

Entwarnung bei Iniesta

Der spanische Erstligist FC Barcelona kann im Endspurt der Saison auf Andres Iniesta setzen. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler zog sich am Mittwoch im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Paris St. Germain (3:1) lediglich schwere Blutergüsse am Rücken zu. Das ergab eine Untersuchung am Donnerstag. Iniesta musste in der 53. Minute ausgewechselt werden, nachdem er einen Schlag in den unteren Rücken bekommen hatte. Zunächst war eine schlimmere Verletzung befürchtet worden. Wie lange der spanische Nationalspieler ausfallen wird, ist allerdings noch offen. Sein Einsatz am Samstag im wichtigen Heimspiel gegen den FC Valencia (16 Uhr) ist zumindest fraglich. mehr

EM-Qualifikation gegen Spanien

Sigurdsson vertraut WM-Kader

Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson vertraut im Spitzenspiel der EM-Qualifikation am 29. April in der Mannheimer Arena (18.10 Uhr/ARD) gegen Ex-Weltmeister Spanien im Kern dem WM-Kader von Katar. Neben Michael Kraus (Göppingen) fehlen in Michael Müller, Johannes Sellin (beide Melsungen), Fabian Böhm (Balingen) und dem verletzten Jens Schöngarth (Lübbecke) lediglich vier weitere WM-Teilnehmer im 18-köpfigen Aufgebot. Dafür rücken Finn Lemke (Lemgo), Simon Ernst (Gummersbach), Fabian Wiede (Berlin), Niclas Pieczkowski (Lübbecke) und Ole Rahmel (Erlangen) in die Mannschaft des WM-Siebten. "Wenn wir erfolgreich sein wollen, muss bei uns alles passen. Dass wir das schaffen können, haben wir bei der Weltmeisterschaft gegen Topteams wie Polen und Dänemark bewiesen. Auch gegen Spanien müssen wir alle unsere Stärken zeigen", sagte Sigurdsson am Mittwoch mit Blick auf die Partie gegen den WM-Vierten, für die bereits knapp 10.000 Eintrittskarten verkauft wurden. mehr

Primera Division

Mustafi mit Valencia nur Unentschieden gegen Bilbao

Der deutsche Fußball-Weltmeister Shkodran Mustafi hat mit dem FC Valencia in der Primera Division einen Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze kassiert. Am 30. Spieltag kam der sechsmalige spanische Meister nicht über ein 1:1 (0:0) bei Athletic Bilbao hinaus. Der 22-jährige Mustafi stand in der Startelf und spielte durch. Rodrigo de Paul brachte Valencia in der 61. Minute in Führung. Nach einer roten Karte für Valencias Nicolas Otamendi (82.) mussten die Blanquinegros in der 90. Minute noch den Ausgleich durch Aritz Aduriz hinnehmen. Valencia belegt mit 62 Punkten momentan den vierten Tabellenplatz in Spanien, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Der FC Sevilla folgt mit einem Zähler Abstand auf Rang fünf. mehr

Ex-Spieler wird neuer Trainer

Victor Sanchez löst Fernandez bei La Coruna ab

Der frühere Klub-Profi Victor Sanchez hat beim abstiegsbedrohten spanischen Fußball-Erstligisten Deportivo La Coruna Victor Fernandez als Trainer abgelöst. Wie der Verein aus Galicien mitteilte, leitete Sanchez am Donnerstagnachmittag bereits erstmals das Training. Für den 39-Jährigen ist es der erste Cheftrainer-Job. Am Sonntag wird er bei Real Sociedad San Sebastián sein Debüt auf der Bank feiern. Der frühere Meister und Pokalsieger hatte Fernandez nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den Tabellenletzten FC Córdoba beurlaubt. Das Team ist seit acht Spielen ohne Sieg und liegt als Tabellen-17. nur noch zwei Punkte vor den Abstiegsrängen in der 20 Klubs umfassenden Primera División. mehr

Primera Division

Dani Alves verlässt offenbar FC Barcelona

Der FC Barcelona muss offenbar den Abgang eines weiteren Leistungsträgers verkraften. Rechtsverteidiger Dani Alves lehnte das ihm vorliegende Vertragsangebot der Katalanen endgültig ab. Das bestätigte am Donnerstag seine Beraterin Dinorah Santana, die gleichzeitig die Ex-Frau des brasilianischen Nationalspielers ist. "Die Verhandlungen sind beendet", sagte Santana beim Verlassen des Vereinsgeländes gegenüber Journalisten. Nach Informationen von Radio Marca lag dem 32-Jährigen ein Angebot zur Verlängerung um ein Jahr vor. Falls Alves in dieser Zeit 60 Prozent der Spiele bestritten hätte, wäre der Vertrag zudem um zwei weitere Jahre verlängert worden. Der Brasilianer wäre nach dem spanischen Altstar Xavi für Barca bereits der zweite namhafte Abgang im Sommer. Die Barca-Ikone steht unmittelbar vor einem Wechsel zum katarischen Hauptstadtclub Al-Sadd SC. Ersatz für Alves müsste der FC Barcelona in den eigenen Reihen finden. Wegen Verstößen gegen die Transferbestimmungen bei minderjährigen Spielern hat die Fifa gegen den Club von Marc-Andre ter Stegen eine Transfersperre bis 2016 verhängt. mehr

Primera Division

Deportivo La Coruna trennt sich von Trainer Fernandez

Der abstiegsbedrohte spanische Fußball-Erstligist Deportivo La Coruna hat sich am Mittwochabend von Trainer Victor Fernandez getrennt. Wer sein Nachfolger wird, stand zunächst noch nicht fest. Der ehemalige Meister hatte zuvor daheim nur ein 1:1 gegen den Tabellenletzten FC Cordoba erreicht und blieb zum achten Mal nacheinander ohne Sieg. Damit steht der Tabellen-17. nur noch zwei Punkte vor den Abstiegsrängen in der 20 Clubs umfassenden Primera Division. mehr

Primera Division

Deportivo La Coruna entlässt Trainer Fernandez

Der abstiegsbedrohte spanische Fußball-Erstligist Deportivo La Coruna hat nach dem 1:1 (0:0) beim Tabellenletzten FC Cordoba seinen Trainer Victor Fernandez entlassen. Der 54-Jährige hatte den Traditionsverein im vergangenen Jahr nach dem Aufstieg in der Primera Division übernommen. Wer für Fernandez übernimmt, stand zunächst nicht fest. La Coruna liegt nach 30 Spieltagen als Aufsteiger derzeit am rettenden Ufer auf Platz 17, mit einem Punkt Vorsprung auf den FC Granada. mehr