Spielsucht
Steuerhinterziehung

Ehemaliger Caen-Coach muss ins Gefängnis

Der ehemalige Trainer des französischen Fußball-Erstligisten SM Caen ist wegen Steuerhinterziehung zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Franck Dumas soll auch wegen seiner Spielsucht mehr als 500.000 Euro hinterzogen haben. Zehn Monate der Strafe wurden zur Bewährung ausgesetzt, der Anwalt des 49-Jährigen kündigte am Dienstag eine Berufung an. "Sie bestrafen ihn nicht wegen des Vergehens, sondern weil er aus der Fußball-Welt kommt", sagte Anwalt Philippe Veber. Der inzwischen in Äquatorialguinea lebende Ex-Profi Dumas war bei der Urteilsverkündung nicht anwesend. Bei einer Anhörung im Dezember hatte er erklärt, er habe "zu keiner Zeit" den Staat betrügen wollen. Seine Spielsucht habe er inzwischen besiegt. Dumas hatte von 2005 bis 2012 bei SM Caen als Trainer gearbeitet. Zuvor hatte er als Profi für Caen, AS Monaco, Olympique Marseille und Newcastle United gespielt. Mit Monaco gewann er 1997 die französische Meisterschaft. mehr

3. Liga

Kiel hebt Stadionverbot für "Sektion Spielsucht" auf

Drittligist Holstein Kiel hat das Stadionverbot gegen die Fan-Gruppierung "Sektion Spielsucht" aufgehoben. Das ist das Ergebnis eines Treffens zwischen dem Klub und Vertretern der Ultras."Ich finde es großartig, dass wir uns in dieser schwierigen Situation an einen Tisch gesetzt haben", sagte Wolfgang Schwenke, Kaufmännischer Geschäftsführer der Störche: "Wir haben eine gute Lösung gefunden und starten an diesem Tag neu durch - alle gemeinsam für den Verein." Die Kieler hatten die "Sektion Spielsucht" für einen Zwischenfall beim Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (0:1) am 16. September verantwortlich gemacht. Anhänger hatten damals im Holstein-Stadion Pyro-Technik gezündet, eine Rakete landete als Irrläufer auf der Haupttribüne. Weitere Ermittlungen des Vereins hätten nun gezeigt, dass "Gäste der aktiven Fanszene" und nicht deren Vertreter für den Vorfall verantwortlich gewesen seien, wie der Tabellensechste mitteilte. mehr

Thema

Spielsucht