Sportfreunde Lotte
3. Liga

Zwei Spiele Sperre für Lottes Rahn

Drittligist Sportfreunde Lotte muss in den kommenden beiden Spielen auf seinen Innenverteidiger Matthias Rahn verzichten. Der 26-Jährige hatte am Dienstag im Ligaspiel gegen Holstein Kiel (0:0) wegen rohen Spiels die Rote Karte gesehen und wurde nun vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt. Zudem muss Lotte wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger im DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund am 14. März (0:3) 2000 Euro Strafe zahlen. Im Lotter Zuschauerblock war ein Laser benutzt worden, um Spieler zu blenden. mehr

3. Liga

Favoritenschreck Lotte nach Pokal-Aus weiter sieglos

Favoritenschreck Sportfreunde Lotte tritt im Aufstiegsrennen der 3. Fußball-Liga nach dem Pokal-Aus auf der Stelle. Die Ostwestfalen verloren bei ihrem zweiten Auftritt nach dem Cup-K.o. im Viertelfinale in der Vorwoche gegen Vizemeister Borussia Dortmund im Nachholspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 0:2 (0:1) und verpassten damit den Sprung auf den Relegationsplatz. Nach der Nullnummer vom vorigen Wochenende gegen den Halleschen FC hat Lotte auf Rang sechs weiter zwei Punkte Rückstand auf den Tabellendritten Jahn Regensburg. Zum 1. FC Magdeburg auf dem erstmöglichen Aufstiegsplatz fehlen Lotte drei weitere Zähler. Großaspach ging schon nach zwölf Minuten durch Nicolas Jüllich in Führung. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Matthias Rahn (49.) wegen wiederholten Foulspiels musste Lotte in Unterzahl kurz vor dem Abpfiff die Entscheidung durch Lucas Röser (89.) hinnehmen. mehr

3. Liga

Pokalschreck Lotte rückt an Aufstiegsplätze heran

Pokalschreck Sportfreunde Lotte ist in der 3. Fußball-Liga zurück in der Erfolgsspur. In einer Nachholpartie des 24. Spieltags besiegte der Aufsteiger den Chemnitzer FC mit 3:0 (1:0) und verdrängte die Sachsen dank der besseren Tordifferenz vom vierten Tabellenplatz. Ein direkter Aufstiegsrang ist für beide Teams nur zwei Punkte entfernt, Lotte hat allerdings ein Spiel weniger bestritten als die Top 3. Gerrit Nauber (23.), Nico Neidhart (63.) und Kevin Pires-Rodrigues (76./Foulelfmeter) trafen für die Gastgeber im heimischen Frimo-Stadion, in dem nach zuletzt drei Spielabsagen erstmals wieder gespielt werden konnte. Lotte, das am Samstag bei Jahn Regenburg 0:2 verloren hatte, trifft am kommenden Dienstag im Nachholspiel des DFB-Pokal-Viertelfinals auf Vizemeister Borussia Dortmund. In der Vorwoche war die Partie wegen Unbespielbarkeit des Platzes im Frimo-Stadion abgesagt worden. Aus Sorge um die Beschaffenheit des Rasens findet das Spiel im Stadion von Lottes Liga- und Lokalrivalen VfL Osnabrück statt. mehr