SSC Neapel
Italien

Insigne will bis 2022 in Neapel bleiben

Lorenzo Insigne hat seinen Vertrag beim SSC Neapel um fünf Jahre verlängert. "Insigne wird Neapels Legende werden", sagte Vereinspräsident Aurelio De Laurentiis bei einer Pressekonferenz am Samstag. "Lorenzo steht für uns, unser Team und die Stabilität des neapolitanischen Projekts." Seit 2012 hat der 25-jährige Fußball-Profi 160 Punktspielen für seinen Heimatverein absolviert und 36 Tore geschossen. Für die italienische Nationalmannschaft traf er zweimal in 14 Spielen. "Ich hoffe, dass ich in fünf Jahren wieder hier sein werde, um einen neuen Vertrag zu unterschreiben", sagte Insigne. mehr

Serie A

SSC Neapel bezwingt Lazio und festigt Rang drei

Der SSC Neapel ist in der italienischen Serie A weiter auf Champions-League-Kurs. Die Süditaliener gewannen am Sonntagabend beim direkten Konkurrenten Lazio Rom mit 3:0 (1:0) und festigten den dritten Rang, der zur Teilnahme an der Qualifikation für die Königsklasse berechtigt. José Callejon (26. Minute) und Lorenzo Insigne mit einem Doppelpack (51./90.+2) trafen. Neapel hat nach dem 31. Spieltag in der italienischen Fußball-Meisterschaft 67 Zähler gesammelt und liegt damit sieben Punkte vor dem Vierten Lazio. Der Rückstand Napolis auf den direkten Champions-League-Rang zwei beträgt vier Zähler. Dort steht der AS Rom mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger, souveräner Spitzenreiter ist Juventus Turin. mehr

Juventus Turin

Khedira trifft bei 1:1 in Neapel

Auch dank des fünften Saisontreffers von Fußball-Weltmeister Sami Khedira hält der italienische Rekordmeister Juventus Turin die Konkurrenz auf Distanz. Der Titelverteidiger erkämpfte sich am 30. Spieltag der Serie A ein 1:1 (1:0) beim SSC Neapel. Mit 74 Punkten liegt Juve komfortable sechs Zähler vor Verfolger AS Rom. Der Tabellendritte Neapel ist weiter zehn Punkte zurück. Khedira traf bereits in der siebten Minute zur Führung, doch der slowakische Star Marek Hamsik schaffte noch den Ausgleich (60.). Ohne Treffer blieb Juve-Stürmer Gonzalo Higuain, der an alter Wirkungsstätte unentwegt ausgepfiffen wurde. mehr