Stefan Bradl
MotoGP

Bradl startet von Rang acht – Pole für Weltmeister Marquez

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat beim Großen Preis von Australien das beste Qualifying-Ergebnis der laufenden WM-Saison geholt. Der Zahlinger fuhr auf seiner Aprilia auf Phillip Island auf den achten Rang. Die Pole Position für das Rennen am Sonntag sicherte sich Weltmeister Marc Marquez (Spanien/Honda). Rekordchampion Valentino Rossi (Italien/Yamaha) belegte nur den 15. Platz. In der Moto2-Klasse holte sich der Schweizer Tom Lüthi (Kalex) die Pole, WM-Spitzenreiter Johann Zarco (Frankreich/Kalex) geht nur von der zehnten Position ins 16. von 18 Rennen. Bester deutscher Pilot war Sandro Cortese (Berkheim/Kalex) als Vierter. Es war sein zweitbestes Qualifying-Ergebnis der Saison. Auch Jonas Folger (Tordera/Spanien/Kalex) startet als Sechster aus der zweiten Reihe, Marcel Schrötter (Tordera/Spanien/Kalex) belegte Rang elf. Philipp Öttl (Ainring/KTM) startet derweil in der Moto3-Klasse nur vom 20. Platz. Rang eins sicherte sich der als Weltmeister feststehende Brad Binder (Südafrika/KTM). mehr

Moto-GP

Bradl startet von Rang 13 – Pole für Rossi

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat beim Großen Preis von Japan das zweitbeste Qualifying-Ergebnis der laufenden WM-Saison geholt. Der Zahlinger fuhr auf seiner Aprilia in Motegi auf Rang 13. Die Pole Position für das Rennen am Sonntag sicherte sich Rekordweltmeister Valentino Rossi (Italien/Yamaha) vor WM-Spitzenreiter Marc Marquez (Spanien/Honda). Nach 14 von 18 Rennen liegt Ex-Weltmeister Marquez in der WM-Wertung 52 Punkte vor Rossi. In der Moto2-Klasse holte WM-Spitzenreiter Johann Zarco (Frankreich/Kalex) die Pole. Bester deutscher Pilot war Sandro Cortese (Berkheim/Kalex) als Fünfter. Es war sein zweitbestes Qualifying-Ergebnis der Saison. Jonas Folger (Tordera/Spanien/Kalex) fuhr als Neunter in die Top 10, Marcel Schrötter (Tordera/Spanien/Kalex) belegte Rang elf. Philipp Öttl (Ainring/KTM) startet derweil in der Moto3-Klasse vom zehnten Platz. Rang eins sicherte sich der Italiener Andrea Migno vor dem Südafrikaner Brad Binder (beide KTM), der bereits als Weltmeister feststeht. mehr

Motorrad-WM

Bradl mit bestem Qualifying der Saison

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat das beste Qualifying-Ergebnis der laufenden WM-Saison geholt. Im Zeittraining zum Großen Preis von Aragonien belegte der Zahlinger in Alcaniz mit seiner Aprilia den zwölften Platz. Die Pole Position ging an den spanischen Ex-Weltmeister Marc Marquez, der vor dem Rennen am Sonntag (14.00 Uhr/Eurosport) die Gesamtwertung mit 43 Punkten Vorsprung vor Rekordchampion Valentino Rossi anführt. Im Qualifying der Moto2 fuhr Jonas Folger (Tordera/Spanien) auf Platz vier und verpasste damit seinen fünften Sprung in die erste Startreihe der laufenden Saison. Folgers Dynavolt-Teamkollege Sandro Cortese (Berkheim) kam nicht über Platz 14 hinaus, Marcel Schrötter (Tordera) belegte Rang 16. Tagesschnellster war der Brite Sam Lowes. In der Moto3-Klasse wurde Philipp Öttl (Ainring) Vierter und hat damit gute Aussichten auf eine Top-Platzierung. WM-Spitzenreiter Brad Binder (Südafrika) geht als Fünfter ins Rennen. mehr

MotoGP

Bradl steht in der vierten Startreihe

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat das beste Qualifying-Ergebnis der laufenden WM-Saison geholt. Im Zeittraining zum Großen Preis von San Marino belegte der Zahlinger in Misano mit seiner Aprilia den 13. Platz. Die Pole Position ging an Weltmeister Jorge Lorenzo, neben dem Spanier stehen sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi (Italien) und sein Landsmann Maverick Viñales (Suzuki), zuletzt Sieger in Silverstone. Für die deutschen Moto2-Piloten verlief das Qualifying durchwachsen. Sandro Cortese (Berkheim) belegte den siebten, sein Teamkollege Jonas Folger nur den elften Platz. Marcel Schrötter (beide Tordera/Spanien) kam auf Rang 13, Tagesschnellster war Titelverteidiger Johann Zarco (Frankreich). In der Moto3-Klasse wurde Philipp Öttl (Ainring) Siebter und hat damit gute Aussichten auf eine Top-Platzierung. WM-Spitzenreiter Brad Binder (Südafrika) geht von der Pole ins Rennen. mehr