Steffi Jones - künftige Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft
Steffi Jones - künftige Bundestrainerin der Frauen-Nationalmannschaft FOTO: Daniel Roland
Steffi Jones
Frauenfußball

Hagedorn neue Trainerin in Leverkusen

Verena Hagedorn ist mit sofortiger Wirkung neue Cheftrainerin des Frauenfußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen. Die 34-Jährige gehörte seit September 2016 als Assistentin von Bundestrainerin Steffi Jones zum Mitarbeiterstab der Nationalmannschaft. "Es ist schade, dass wir Verena verlieren, aber wir wollten ihr keine Steine in den Weg legen", sagte Jones. In Leverkusen übernimmt Hagedorn den Posten von Interimscoach Malte Dresen. "Ich freue mich sehr, dass mir der DFB und Steffi Jones entgegengekommen sind", sagte sie. Die Zeit bei der Nationalmannschaft sei "toll" gewesen, aber: "Ich möchte einfach wieder mehr auf dem Platz stehen." Bereits beim Länderspiel gegen Kanada am kommenden Sonntag in Erfurt (15.00 Uhr/ZDF) gehört Hagedorn nicht mehr zum Trainerstab der deutschen Mannschaft. mehr

Frauen-Nationalmannschaft

Jones nominiert Schlüter für Kanada-Länderspiel

Mit drei Rückkehrerinnen und Torwart-Debütantin Carina Schlüter bestreitet die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft ihren vorletzten EM-Test gegen Kanada. Eine Pause bekommen dafür Alexandra Popp und Lina Magull, die für die Partie am 9. April (15.00 Uhr) in Erfurt nicht berufen wurden. Die Europameisterschaft in den Niederlanden beginnt am 16. Juli (bis 6. August). "Carina Schlüter hat sich durch sehr gute Leistungen bei unseren U20-Frauen und für den SC Sand empfohlen", sagte Bundestrainerin Steffi Jones am Dienstag. Ins Team zurückkehren werden Turid Knaak (Bayer Leverkusen), Johanna Elsig (Turbine Potsdam) und Carolin Simon (SC Freiburg). "Auch Turid, Johanna und Carolin sind uns durch beständig gute Auftritte in der Bundesliga aufgefallen", sagte Jones. mehr

Vor den USA

DFB-Frauen übernehmen Platz eins der Weltrangliste

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat Platz eins der Fifa-Weltrangliste erobert. Das Team von Bundestrainerin Steffi Jones zog knapp an den USA vorbei, wie der Weltverband Fifa am Freitag mitteilte. Die Olympiasiegerinnen haben jetzt 2108 Punkte, die USA 2105. Auf Platz drei steht weiterhin Frankreich, England ist vor Kanada Vierter. Die USA waren zwei Jahre Spitzenreiter des Rankings gewesen. Sie hatten zuletzt beim SheBelieves Cup überraschend zwei Partien verloren. Deutschland unterlag bei dem Vier-Nationen-Turnier in den USA zwar den Gastgeberinnen, wurde aber insgesamt Zweiter. Die nächste FIFA-Weltrangliste der Frauen soll am 23. Juni veröffentlicht werden. mehr

Thema

Steffi Jones