Steven Cherundolo
Hannover 96

Frontzeck sucht Nachfolger für Cherundolo

Chefcoach Michael Frontzeck muss sich beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 einen neuen zweiten Co-Trainer neben Jan-Moritz Lichte suchen. Steven Cherundolo, mit exakt 300 Einsätzen Bundesliga-Rekordspieler bei den Niedersachsen, konzentriert sich auf eigenen Wunsch wieder auf seine alte Funktion als Betreuer der U15-Mannschaft bei den Norddeutschen. Der US-Amerikaner war im Ligaendspurt kurzfristig eingesprungen. "Steven möchte seine Trainerkarriere Schritt für Schritt planen", sagte Frontzeck am Freitag. Der 51-Jährige hatte die "Roten" als Interimscoach vor dem Abstieg bewart, am Donnerstag einigte er sich mit 96-Präsident Martin Kind auf einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Der Ex-Profi tritt damit dauerhaft die Nachfolge seines Vorgängers Tayfun Korkut an, von dem sich die Hannoveraner im April getrennt hatten. mehr

Bundesiga

Hannover will Tschechen Rajtoral ausleihen

Bundesligist Hannover 96 verstärkt sich mit dem tschechischen Nationalspieler Franti¨ek Rajtoral. Der 27 Jahre alte Verteidiger von Viktoria Pilsen wird an diesem Donnerstag zum Medizincheck in Hannover erwartet und soll zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen werden. Die Niedersachsen sicherten sich zudem die Option für einen festen Wechsel im Sommer. Rajtoral spielt auf der rechten Seite und wird dort mit dem Japaner Hiroki Sakai und dem seit längerer Zeit angeschlagenen 96-Kapitän Steven Cherundolo um einen Stammplatz kämpfen. Der tschechische EM-Teilnehmer ist nach Stürmer Artjoms Rudnevs vom Hamburger SV der zweite Winterzugang bei Hannover 96. mehr