STIKO

HPV-Impfung bereits für neunjährige Mädchen

Berlin (dpa) Die Krankenkassen übernehmen für Mädchen und junge Frauen die Kosten für die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV). Die Ständige Impfkommission (Stiko) rät, dass sich Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren impfen lassen. Bis zum Herbst galt die Empfehlung noch für die Altersgruppe 12 bis 17. HPV-Viren können Gebärmutterhalskrebs auslösen. Die Impfung schützt vor bestimmten HPV-Typen. Am wirksamsten ist sie vor dem ersten Geschlechtsverkehr. mehr