Thema
Südafrika
Motorsport

Südafrika-Rennstrecke Kyalami wird verkauft

Die südafrikanische Motorsport-Rennstrecke Kyalami kommt unter den Hammer. Der altehrwürdige Circuit zwischen Johannesburg und Pretoria wird am Donnerstag zu einem Mindestgebot von 200 Rand (rund 14 Millionen Euro) versteigert. Von 1967 bis 1985 sowie 1992 und 1993 war der Kurs Austragungsort der Königsklasse Formel 1, zuletzt machte 2010 die Motorrad-Rennserie Superbike dort Station.Dass auf der Strecke auch in Zukunft noch Motorsport-Rennen ausgetragen werden könnten, halten die Auktionatoren für unwahrscheinlich. "Wenn ein Unternehmer es kauft, wird sich das Gesicht von Kyalami deutlich verändern, weil die Fahrbahn höchstwahrscheinlich verschwinden wird", sagte Lance Chalwin-Mitton von der High Street Auction Company. mehr

Pflichtsieg gegen Südafrika

Hockey-Frauen bleiben bei der WM auf Kurs

Die deutschen Hockey-Frauen haben bei der WM in Den Haag ihren ersten Sieg eingefahren und zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Gruppe B übernommen. Gegen Südafrika setzte sich das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders 3:1 (1:0) durch und hat nach dem Remis zum Auftakt nun vier Punkte auf dem Konto. Marie Mävers (19./65.) und Kristina Hillmann (50.) waren für den Europameister erfolgreich, Shelley Russell (64.) traf für Südafrika. Im ersten Spiel hatte die DHB-Auswahl noch ein 1:1 gegen sehr defensiv eingestellte Chinesinnen hinnehmen müssen. Nach zwei Tagen Pause treffen die Deutschen am Freitag (16.00 Uhr/Sport1) im dritten Gruppenspiel auf Argentinien, das am Nachmittag mit einem Sieg gegen die USA zurück an die Tabellenspitze rücken konnte. Nur der Sieger und der Zweite der Gruppe B qualifizieren sich für das Halbfinale (12. Juni). mehr

Südafrikanische Nationalmannschaft

Nationaltrainer Igesund entlassen

Gordon Igesund ist nicht länger Trainer der südafrikanischen Nationalmannschaft. Wie der nationale Fußball-Verband SAFA in Johannesburg verkündete, wurde der 57-Jährige am Montag nach etwa zwei Jahren im Amt entlassen. Der ehemalige Nationalspieler hatte mit seinem Team die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Brasilien verpasst. Als Gastgeber scheiterten die Südafrikaner beim Africa Cup im vergangenen Jahr im Viertelfinale. Als Nachfolger für Igesund werden der Portugiese Carlos Queiroz, der die iranische Nationalmannschaft trainiert, und Nigerias Coach Stephen Keshi gehandelt. Igesund war der 17. Trainer der Bafana Bafana in den vergangenen 22 Jahren. mehr

Gegen Südafrika

Deutsche Hockey-Herren gewinnen auch zweiten Test

Die deutschen Hockey-Herren haben auch das zweite von drei Länderspielen gegen Südafrika gewonnen. Mit 5:1 (2:1) besiegte der Olympiasieger den Gastgeber am Freitagabend vor rund 600 Zuschauern in Kapstadt. Die Tore für die Auswahl von Bundestrainer Markus Weise erzielten Florian Fuchs (UHC Hamburg/2), Niklas Wellen (Crefelder HTC), Martin Häner (Berliner HC) und Mats Grambusch (Rot-Weiss Köln). "Es war Offensivtraining mit gelegentlichen Kontersituationen. Wir waren beide Halbzeiten sehr deutlich bestimmend, aber die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig", fasste Weise die einseitige Partie zusammen. Zudem äußerte der Bundestrainer leise Hoffnung, dass Moritz Fürste trotz eines Kreuzbandrisses bis zur WM in Den Haag wieder fit wird. "Dafür muss er aber unglaublich viel arbeiten. Die Tür halte ich ihm gern offen", sagte Weise. mehr