Südafrika
13:0 in Südafrika

DHB-Herren gelingt höchster Sieg der Länderspielgeschichte

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat auch das zweite Testspiel gegen Gastgeber Südafrika gewonnen und dabei den höchsten Sieg der Länderspielgeschichte gefeiert. Nach dem Erfolg am Freitag (4:2) dominierte der Olympiasieger und Europameister beim 13:0 (7:0) nach Belieben. "Der Gegner war heute nicht ganz so stark wie gestern, aber die Jungs haben das mit guten Passstafetten, schnellem Kombinationsspiel und vielen gefährlichen Aktionen auch sehr gut gemacht", sagte Bundestrainer Marcus Weise. In Kapstadt trafen Christopher Rühr, Linus Butt und Mats Grambusch jeweils doppelt. Der bis dato höchste Länderspielsieg war der Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) 2008 beim 11:0 gegen Schottland gelungen. mehr

Olympia 2024

Südafrika denkt über landesweite Bewerbung nach

Die deutsche Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele 2024 erhält wohl einen weiteren Konkurrenten. Südafrika will seinen Hut in den Ring werfen - allerdings mit einer landesweiten Bewerbung. Bislang war am Kap immer die Rede davon gewesen, dass Durban, Pretoria oder die Provinz Guateng ins Rennen einsteigen wollten. Grund für das Umdenken ist die Reform Agenda 2020, die IOC-Präsident Thomas Bach im Dezember in Monaco im IOC eingebracht hatte. "Wir haben nun einen anderen Blick auf die Spiele, man sieht das ganze Land und nicht nur eine Provinz oder eine Stadt", sagte Ivor Hoff, Sportminister der Region Gauteng mit der Metropole Johannesburg, laut Branchendienst insidethegames. Deutschland will sich für 2024 mit Berlin oder Hamburg bewerben. Die Entscheidung darüber fällt im März. Boston und Rom haben ihre Bewerbung bereits offiziell angekündigt, Paris, Istanbul, Baku/Aserbaidschan und Doha/Katar sind weitere Kandidaten. mehr

Südafrika

Monsterwelle reißt 150 Menschen ins Meer

Eine Monsterwelle hat in Südafrika 150 Menschen von einem Strand ins Meer gerissen. Ein Mensch kam bei dem Unglück in Durban am Freitag ums Leben, 40 weitere wurden leicht verletzt, wie das Nationale Seerettungsinstitut mitteilte. An anderen Stränden der Stadt ertranken demnach zwei weitere Menschen. Der Katastrophenschutz warnte am Samstag wegen heftiger Sommergewitter vor Überflutungen und weiteren gefährlichen Wellen. Entlang der südafrikanischen Küste am Indischen Ozean herrscht wegen der Feiertage und der Sommerferien derzeit Hochbetrieb. mehr

Südafrika

Larsen ersetzt entlassenen Middendorp

Der südafrikanische Erstligist Bloemfontein Celtic hat seinen deutschen Trainer Ernst Middendorp wegen Erfolglosigkeit entlassen und Clinton Larsen als Nachfolger vorgestellt. Die Personalie Larsen (43) gab der Tabellenzehnte am Montag bekannt, einen Tag nach der Trennung von Middendorp (56). Der von Arminia Bielefeld 2005 zum "Jahrhunderttrainer" gekürte Coach hatte das Amt in Bloemfontein am 11. Oktober 2013 übernommen, tags zuvor hatte er seinen Rücktritt bei Maritzburg United eingereicht. mehr