SV Werder Bremen
Werder Bremen

Delaney nach Muskelfaserriss zurück im Teamtraining

Werder Bremens Thomas Delaney darf auf ein Comeback am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC hoffen. Der zuletzt fehlende Mittelfeldspieler nahm am Dienstag wieder am Mannschaftstraining des SV Werder Bremen teil. Wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel hatte der dänische Nationalspieler zuletzt drei Spiele pausieren müssen. Weiter aussetzen muss Linksverteidiger Santiago Garcia, der sich vor zehn Tagen im Derby gegen den Hamburger SV eine Nackenverletzung zugezogen hat. mehr

Hamburger SV

Sportchef Todt blickt optimistisch auf das Saisonfinale

HSV-Sportchef Jens Todt sieht dem Saisonfinale in der Bundesliga trotz der jüngsten Dämpfer positiv entgegen. Der Sportchef des Tabellen-15. bezeichnete die Niederlagen des Hamburger SV bei Werder Bremen und gegen Darmstadt 98 in einem Interview der "Hamburger Morgenpost" (Dienstag) zwar als Rückschläge, sagte aber auch: "Trotzdem hat sich die Mannschaft in den vergangenen Wochen grundsätzlich stabilisiert. Ich bin mir sicher, dass wir in Augsburg wieder ein anderes Gesicht von unserem Team zu sehen bekommen." Die Partie gegen die auf dem Relegationsplatz stehenden Augsburger besorgt Todt nach eigener Aussage ebenso wenig wie ein mögliches Abstiegsendspiel gegen den VfL Wolfsburg: "Wir standen nach dem zehnten Spieltag ganz unten. Danach gab es eine gute Entwicklung. Jetzt heißt es: ruhig bleiben! Jeder soll seinen Job machen." mehr

Hertha BSC

Innenverteidiger Brooks fällt vorerst aus

Bundesligist Hertha BSC muss vorerst auf Innenverteidiger John Anthony Brooks verzichten. Der 24 Jahre alte Amerikaner zog sich einen Faserriss in der Hüftmuskulatur zu und fällt für die Partie bei Werder Bremen aus, wie die Berliner am Dienstag mitteilten. Wie lange Brooks fehlen wird, ließ der Klub offen. Er soll voraussichtlich aber noch diese Saison zurückkehren. Damit vergrößern sich die Personalprobleme von Trainer Pal Dardai in der Defensivzentrale. Erster Kandidat auf den Platz neben Sebastian Langkamp dürfte damit der 19-jährige Jordan Torunarigha sein. Niklas Stark und Fabian Lustenberger, die ebenfalls in der Innenverteidigung auflaufen könnten, fehlen derzeit wie Brooks verletzt. Hertha tritt als Tabellenfünfter am Samstag (15.30 Uhr) bei Verfolger Werder an. Die Berliner haben die vergangenen acht Auswärtsspiele in Serie verloren und damit einen Vereins-Negativrekord in der Bundesliga aufgestellt. mehr