Sydney
Australischer Olympiakomitee-Chef

Coates muss in Kampfabstimmung

Der Präsident des Australischen Olympischen Komitees (AOC), John Coates, muss sich nach mehr als einem Vierteljahrhundert erstmals einer Kampfabstimmung stellen. Der 66-Jährige gilt als einer der einflussreichsten Sportfunktionäre der Welt. Bei der Jahresversammlung tritt am Samstag die ehemalige Hockeyspielerin Danni Roche (46) gegen ihn an, die mit Australiens Olympia-Mannschaft 1996 die Goldmedaille gewonnen hatte. Einen klaren Favoriten gibt es nach Einschätzung der australischen Medien nicht. Coates steht bereits seit 1990 an der Spitze des AOC. Zudem ist er Präsident des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) und Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Zudem leitet er die Koordinierungskommission für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. mehr

Thema

Sydney