Szabolcs Huszti
Bundesliga

Frankfurt bangt um Einsatz von Russ und Huszti

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss gegen 1899 Hoffenheim am Samstag (15.30/Live-Ticker) voraussichtlich auf die angeschlagenen Marco Russ und Szabolcs Huszti verzichten. "Die Einsatzchancen sind nicht sehr groß", sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. Dennoch hofft der Coach auf die enorm wichtigen drei Punkte gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. "Ich bin optimistisch dass wir das schaffen", sagte Kovac: "Das sehe ich an meinem Team. 50.000 Fans werden uns nach vorne peitschen. Ich erwarte ein enges Spiel, bei dem wir als Sieger vom Platz gehen werden." In der vergangenen Woche habe das Team besonders an der Offensive gearbeitet. "Dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass wir Tore erzielen", sagte der Coach: "Ich bin zuversichtlich." mehr

Umstrittenes Testspiel

Eintracht Frankfurt gewinnt 5:1 gegen saudi-arabischen Klub

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat sein umstrittenes Testspiel gegen den saudi-arabischen Klub al-Ahli Dschidda mit 5:1 (2:1) gewonnen. Im Trainingslager in Abu Dhabi trafen am Sonntag zweimal Alexander Meier (8./47.), Szabolcs Huszti (34.), Luca Waldschmidt (50.) sowie Mijat Gacinovic (88.) für die Eintracht. Die Neuzugänge Huszti und Marco Fabian kamen im offensiven Mittelfeld zum ersten Mal für die SGE zum Einsatz. Der von Schalke 04 ausgeliehene Kaan Ayhan wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Das Spiel gegen die Mannschaft des früheren Stuttgarter Trainers Christian Gross wurde von der Kritik zahlreicher Politiker und Menschenrechts-Experten an den Trainingslagern mehrerer Bundesliga-Klubs in der Golfregion begleitet. Eintracht-Vorstand Axel Hellmann antwortete darauf in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung": "Wir halten Abu Dhabi und die Vereinigten Arabischen Emirate nach unseren westlichen Standards für das kompatibelste Land. Es ist nicht ganz mit unseren rechtsstaatlichen Maßstäben zu vergleichen. Aber man darf auch nicht verdrängen, dass wir auch in Deutschland einen Entwicklungsprozess unternommen haben." mehr

Bundesliga

Eintracht holt Ex-Hannoveraner Huszti

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat in der Winterpause zum zweiten Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Hessen verpflichteten den früheren Hannover-Profi Szabolcs Huszti (32) bis zum 30. Juni 2017. Das gab die Eintracht am Mittwochabend bekannt. Der ungarische Mittelfeldspieler kommt vom chinesischen Erstligisten Changchun Yatai. Bei Hannover 96 hatte Huszti in 132 Bundesliga-Einsätzen 36 Tore verbucht. Der 51-malige Nationalspieler ist der zweite Winter-Transfer nach dem mexikanischen Offensivspieler Marco Fabian (26), dessen Zugang die Eintracht am ersten Weihnachtstag verkündet hatte. "Mit Szabolcs haben wir eine weitere Variante für unser Offensivspiel gefunden. Er kennt sich in der Bundesliga bestens aus, hat einen starken linken Fuß und ist bei Standardsituationen sehr effektiv", sagte Sportdirektor Bruno Hübner. Huszti freut sich auf die Rückkehr nach Deutschland: "Ich kenne die Bundesliga ja sehr gut, und möchte nun hier bei der Eintracht zeigen, dass ich in einer der besten Ligen der Welt wieder bestehen kann." mehr