Tagespflege
Mönchengladbach

Caritas investiert in Pflege und Wohnen in Korschenbroich

Noch ist die Baustelle zwischen der Andreas-Kirche und dem Korschenbroicher Rathaus eingerüstet: Das wird sich bis zum Ende der Woche ändern. "Wir befinden uns auf der Zielgeraden", stellt Frank Polixa, Geschäftsführer des Caritasverbandes Region Mönchengladbach, zufrieden fest. Zum 1. Oktober werden die ersten fünf Mieter einziehen. Die Tagespflege soll dann zum 20. Oktober ihren Dienst aufnehmen. Verläuft alles planmäßig, wird die Endabnahme der Großbaustelle Anfang November erfolgen. Was in der Anfangsphase etwas holprig begann, nimmt für Frank Polixa, jetzt eine erfreuliche Entwicklung. Mehrfach hatte das Projekt 2015 und 2016 für Schlagzeilen gesorgt: Die zunächst vom Architekten ausgewählte Klinkerfarbe stand ebenso in der öffentlichen Kritik wie der im Pfarrgarten abgetragene Bombenabweiser eines unterirdischen Bunkers. Doch für Polixa steht das Großprojekt vor einem guten Abschluss: "Die Pfarre St. Andreas, die Stadt Korschenbroich und der Caritasverband haben gemeinsam nach einer guten Lösung für das denkmalgeschützte rund 160 Jahre alte Pfarrhaus gesucht. Die intensive Arbeit hat sich gelohnt." mehr

Thema

Tagespflege