Thomas de Maizière - News zum aktuellen Bundesinnenminister
Thomas de Maizière - News zum aktuellen Bundesinnenminister FOTO: dpa, Maurizio Gambarini
Thomas de Maizière
Berlin

Schulz streitet mit de Maizière über Abschiebungen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat für mehr Härte bei der Abschiebung abgelehnter Asylbewerber plädiert und trifft damit auf Widerspruch bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. De Maizière beklagte in der "Welt am Sonntag", es gebe hierzulande zwar eine "abstrakte Zustimmung" zu Abschiebungen, im Einzelfall aber Ablehnung. Schulz forderte demgegenüber dazu auf, sich stärker die Einzelfälle anzuschauen. Wenn Flüchtlinge schon über Jahre gesetzestreu und gut integriert im Lande lebten und in ihrer Heimat unsichere Verhältnisse herrschten, dann halte er deren Abschiebung nicht für richtig, sagte er im ZDF. Im Sender RTL plädierte Schulz zudem für ein Einwanderungsgesetz. mehr

Mülheim / Ruhr

Neue Perspektiven fürs Regieren - Kunst am Bau

Als Kind habe er es "gehasst", wenn seine Eltern ihn ins Museum geschleift hätten, bekennt Bundesinnenminister Thomas de Maizière zu Beginn einer nicht alltäglichen Einweihungsfeier. Doch habe es ihm auch "nicht geschadet". Nun hat sich der CDU-Politiker die Kunst in sein Ministerium geholt - in dem beruhigenden Gefühl, als für den Sport zuständiger Minister hier etwas zu haben, was sechs Mal mehr Menschen anzieht als die erste und zweite Fußballliga: 20 Millionen pilgern jährlich in die Stadien, aber 118 Millionen in die Museen. Es liegt den Deutschen also viel an der Kunst. Und den Regierungen: Seit den frühen 50er Jahren läuft die "Kunst am Bau" (0,5 bis 1,5 Prozent der Bausumme für Kunst). Jüngstes Beispiel: Das Werk des Berliner Künstlers Roland Fuhrmann im Innenressort. mehr

Thema

Thomas de Maizière