Thomas Drach
Hamburg

Reemtsma-Entführer Drach mit elektronischer Fußfessel

Der Reemtsma-Entführer Thomas Drach darf sich auch nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis in Deutschland nicht frei bewegen. Der 53-Jährige soll im Laufe dieses Monats nach mehr als 15 Jahren hinter Gittern auf freien Fuß kommen. Dann muss er eine elektronische Fußfessel tragen und strenge Auflagen erfüllen, wie das Hanseatische Oberlandesgericht mitteilte. Wann genau Drach aus der Haft entlassen wird, verriet die Justiz nicht. Drach ist es nach seiner Freilassung untersagt, Kontakt zu seinem Opfer Jan Philipp Reemtsma aufzunehmen. mehr