Thomas Meggle
FC St. Pauli

Rettig hört als Sportchef auf - Meggle-Vertrag aufgelöst

Zweitligist FC St. Pauli muss sich einen neuen Sportdirektor suchen. Geschäftsführer Andreas Rettig wird den Job, den er nach der Freistellung von Thomas Meggle am 1. November 2016 vorübergehend mit übernommen hatte, nicht mehr ausüben, sobald ein Nachfolger gefunden ist. "Andreas Rettig hat dem Präsidium mitgeteilt, dass er künftig als Sportchef nicht mehr zur Verfügung stehen wird, sondern seine ganze Kraft wieder seiner Aufgabe als kaufmännischer Geschäftsleiter widmen möchte", sagte Clubchef Oke Göttlich der dpa. Unter der sportlichen Führung von Trainer Ewald Lienen und Rettig hatte der Kiezclub am vergangenen Wochenende vorzeitig den Klassenverbleib sichergestellt. Derweil ist das Kapitel St. Pauli für Meggle nun auch offiziell beendet. Der freigestellte Ex-Profi und der Kiezclub einigten sich auf eine Vertragsauflösung zum 1. April 2017. "Das Arbeitsverhältnis mit Thomas Meggle ist St. Paulianisch intern, gemeinschaftlich und einvernehmlich aufgehoben worden", betonte Göttlich. "Der Club wird immer ein Teil von mir bleiben", sagte Meggle, der die Trennung immer noch nicht nachvollziehen kann. mehr

Kriselnder Zweitligist

St. Pauli holt Olaf Janßen als neuen Co-Trainer

Zweitligist FC St. Pauli holt einem Medienbericht zufolge den früheren Stuttgarter Interimstrainer Olaf Janßen in sein Trainerteam. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei Pauli", sagte Janßen am Dienstag dem Portal "Sport 1". Der 50-Jährige hatte zuletzt den VfB Stuttgart als Interimstrainer betreut und danach als Scout für die Schwaben gearbeitet. Beim kriselnden Tabellenletzten der 2. Bundesliga soll Janßen nun Trainer Ewald Lienen unterstützen. "Ich werde mein Bestes geben, damit wir gemeinsam sportlichen Erfolg haben", sagte Janßen. Zuvor hatte sich der FC St. Pauli bereits von seinem Sportchef Thomas Meggle getrennt. mehr

Junioren-Nationalspieler

FC St. Pauli leiht Cenk Sahin aus

Zweitligist FC St. Pauli hat den 21 Jahre alten Junioren-Nationalspieler Cenk Sahin vom türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir ausgeliehen. Sportchef Thomas Meggle einigte sich mit Sahin über einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 samt Kaufoption. "Cenk ist ein schneller und technisch starker Außenbahnspieler, der voll und ganz in unser Anforderungsprofil passt. Wir sind froh, dass wir unserer Offensive einen weiteren hoffnungsvollen Spieler hinzufügen können", sagte Trainer Ewald Lienen in einer Vereinsmitteilung vom Dienstag. mehr

Thema

Thomas Meggle