THW Kiel
Handball-Bundesliga

Rhein-Neckar Löwen nach Sieg in Lemgo wieder Zweiter

Im Meisterrennen der Handball-Bundesliga bleibt Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen dem Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt auf den Fersen. Der Meister kam am Samstag beim vom Abstieg bedrohten TBV Lemgo zu einem 33:28 (17:13)-Sieg und schob sich mit 39:5 Punkten am THW Kiel (38:8) vorbei auf Rang zwei vor. Flensburg führt die Tabelle mit 42:4 Zählern an. Drei Tage nach dem 25:24-Auswärtssieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim THW Kiel kamen die Löwen vor gut 4000 Zuschauern in Lemgo nur langsam auf Touren. Nach einer Viertelstunde stand es 7:7, doch dann zogen die Mannheimer langsam davon. In der zweiten Halbzeit hatte der Favorit, bei dem Regisseur Andy Schmid nach knapp 40 Minuten angeschlagen vom Parkett musste, keine Probleme mehr mit dem Tabellen-16. Bester Werfer beim Sieger war Gudjon Valur Sigurdsson mit elf Toren. mehr

Handball

Rekordmeister THW Kiel vorerst ohne Kapitän Duvnjak

Handball-Rekordmeister THW Kiel muss in der nächsten Zeit weitgehend auf Domagoj Duvnjak verzichten. Der Kapitän der Kieler leide an einer chronischen Überlastung der Patellasehne im linken Knie, teilte der Verein am Mittwoch mit. Duvnjak werde im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen die Rhein-Neckar Löwen am Mittwochabend komplett fehlen. In späteren Spielen seien Einsätze nur noch sporadisch möglich. Dem 28 Jahre alten kroatischen Nationalspieler droht eine Operation. Nach Informationen kroatischer und serbischer Medien könnte der Ausfall sechs bis neun Monate dauern. "Bei Dule lassen die Schmerzen momentan einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb nicht zu", sagte THW-Mannschaftsarzt Detlev Brandecker. Rückraumspieler Duvnjak ist als Regisseur der Kieler von besonderer Bedeutung. Wegen Adduktorenproblemen fehlt zudem auch Rene Toft Hansen. THW-Geschäftsführer Thorsten Storm bezeichnete die Ausfälle als "weiteren schweren Schlag für unsere Mannschaft". mehr