Tiflis
Fecht-EM

Deutsches Herrensäbel-Team verliert Gefecht um Bronze

Die Säbelfechter haben am letzten Tag der EM in Tiflis Bronze und damit die vierte deutsche Medaille verpasst. Einzel-Europameister Max Hartung, seine Dormagener Vereinskollegen Benedikt Wagner und Matyas Szabo sowie Björn Hübner aus Tauberbischofsheim verloren das Duell um den dritten Platz gegen den WM-Zweiten Ungarn mit Olympiasieger Aron Szilagyi am Samstag klar mit 28:45. Das deutsche Quartett war in der Vorschlussrunde mit 39:45 am Weltranglisten-Ersten Italien gescheitert. Zuvor hatte Deutschland im Achtelfinale gegen die Türkei 45:36 gewonnen und mit 45:39 gegen den WM-Dritten Rumänien das Halbfinale erreicht. Die Degen-Damen beendeten die EM nach dem 35:44 gegen Polen als Sechste. mehr

Aus im Halbfinale

Deutsches Herrensäbel-Team nur um EM-Bronze

Mit dem 39:45 gegen den Weltranglisten-Ersten Italien haben Deutschlands Säbelfechter am letzten Tag der EM in Tiflis das Mannschaftsfinale verpasst. Der deutsche Schlussmann Benedikt Wagner konnte im neunten und letzten Teilgefecht den 35:40-Rückstand nicht mehr wettmachen. Gegner im Gefecht um Bronze ist am Nachmittag Ungarn, das gegen Titelverteidiger und Weltmeister Russland mit 39:45 verlor. Zuvor hatten Einzel-Europameister Max Hartung, seine Dormagener Vereinskollegen Wagner und Matyas Szabo sowie Björn Hübner aus Tauberbischofsheim am Samstag im Achtelfinale gegen die Türkei 45:36 gewonnen und mit 45:39 gegen den WM-Dritten Rumänien das Halbfinale erreicht. mehr

Fecht-EM

Säbel-Herren kämpfen um vierte deutsche Medaille

Die deutschen Säbelfechter haben am letzten Tag der EM in Tiflis/Georgien im Mannschaftswettkampf die Chance auf die insgesamt vierte deutsche Medaille. Im Viertelfinale besiegten Einzel-Europameister Max Hartung, Matyas Szabo, Benedikt Wagner (alle Dormagen) und Björn Hübner (Tauberbischofsheim) den letztjährigen EM-Dritten Rumänien mit 45:39. In der Vorschlussrunde wartet nun der Vize-Europameister Italien. Die deutschen Degenfechterinnen um Alexandra Ndolo scheiterten im Viertelfinale 33:43 an Russland. Am Donnerstag hatten Hartung mit seinem EM-Titel mit dem Säbel und Degenfechterin Ndolo (Leverkusen, Silber) die ersten Medaillen für das deutsche Team in Tiflis geholt. Am Freitag legten die Florett-Damen mit Bronze im Teamwettbewerb das dritte Edelmetall nach. In der nacholympischen Saison sind die Wettkämpfe in der georgischen Hauptstadt eine kleine Standortbestimmung vor dem Saisonhöhepunkt bei der Heim-WM in Leipzig (19. bis 26. Juli). mehr

Fechten

Deutsche Florett-Damen gewinnen EM-Bronze

Die deutschen Fechter haben bei der EM in Tiflis ihre Medaillenbilanz auf drei erhöht. Einen Tag nach Gold für Säbel-Ass Max Hartung und Silber für Degenfechterin Alexandra Ndolo gewann das weibliche Florett-Quartett am Freitag Bronze. Das Tauberbischofsheimer Team mit Carolin Golubytskyi, Anne Sauer, Leonie Ebert und Eva Hampel war im Entscheidungsgefecht um Platz drei dem WM-Sechsten Ungarn am Freitag beim 45:18 klar überlegen. Für Deutschland ist es in dieser Disziplin die erste EM-Medaille seit Bronze 2011 in Sheffield. Die Degen-Herren hatten zuvor beim 22:23 gegen Tschechien Rang drei knapp verpasst. mehr

Fecht-EM

Degen-Männer und Florett-Damen kämpfen um Bronze

Die deutschen Fechter haben am zweiten Tag der Mannschaftswettbewerbe bei der EM in Tiflis/Georgien gleich zwei Chancen auf die erste Team-Medaille. Sowohl die Degen-Männer als auch die Florett-Damen kämpfen bei den europäischen Titelkämpfen jeweils um Bronze. Die Männer stehen im kleinen Finale Tschechien gegenüber, Gegner der Damen ist Ungarn. Im Halbfinale war die russische Mannschaft beim klaren 30:41 eine Nummer zu groß für die Degen-Mannschaft um Lukas Bellmann, Fabian Herzberg (beide Leverkusen), Richard Schmidt (Offenbach) und Raphael Steinberger (Solingen). In der Runde der letzten acht hatten sie noch überraschend Titelverteidiger Frankreich um Einzel-Europameister Yannick Borel mit 45:43 ausgeschaltet. mehr