Tiger Woods
Golf-Star

Tiger Woods verschiebt Rückkehr auf unbestimmte Zeit

Golf-Superstar Tiger Woods hat sein Comeback auf der US-Tour wegen anhaltender Rückenprobleme auf unbestimmte Zeit verschoben. "Derzeit habe ich keinen Fahrplan für meine Rückkehr", sagte der 41-Jährige in einer Stellungnahme auf seiner Homepage: "Aber meine Behandlungen gehen weiter und sie verlaufen gut." Damit sagte Woods auch seine Teilnahme am Arnold Palmer Invitational (16. bis 19. März) auf der US-Tour ab, nachdem er zuvor schon nicht in Los Angeles sowie in Palm Beach Gardens/Florida spielen konnte. "Ich bin besonders enttäuscht, weil ich in Bay Hill sein wollte, um dabei zu helfen, Arnold zu ehren", sagte der 14-malige Major-Gewinner. Die US-Golf-Legende Arnold Palmer war im vergangenen September verstorben, er gilt als einer der besten Spieler der Geschichte. mehr

Golf

Woods lässt zwei Turniere aus

Golf-Superstar Tiger Woods lässt wegen anhaltender Rückenprobleme die US-Tour-Turniere in Los Angeles (ab kommenden Donnerstag) sowie in Palm Beach Gardens/Florida in der Woche darauf aus. Dies teilte der 41-Jährige am Freitag auf seiner Homepage mit. "Meine Ärzte haben mir geraten, in den nächsten zwei Wochen nicht zu spielen und stattdessen meine Behandlung in Ruhe fortzusetzen", erklärte der 14-malige Major-Gewinner, der in der Weltrangliste mittlerweile auf Position 674 abgerutscht ist. Erst vor Wochenfrist hatte der langjährige Branchenprimus beim Turnier in Dubai wegen Krämpfen im unteren Rückenbereich nach der ersten Runde aufgeben müssen. Ungeachtet seiner langjährigen Problemzone Rücken formulierte Woods erst kürzlich gegenüber dem Dubai-Magazin Vision große Ziele: "Der Plan sieht vor, dass ich meinen Körper, meine Psyche und meinen Geist wieder in Ordnung bringe für die erste Woche im April." Dann steigt das US Masters in Augusta (6. bis 9.). "Ich habe dort viermal gewonnen, und ich würde es gerne zum fünften Mal tun", so Woods. mehr

Golf

Verletzter Woods setzt sich US Masters als Ziel

Tiger Woods gibt nicht auf: Trotz eines erneuten körperlichen Rückschlags hat der Golf-Superstar noch klare Ziele. "Der ganze Plan sieht vor, dass ich meinen Körper, meine Psyche und meinen Geist wieder in Ordnung bringe für die erste Woche im April", sagte der 41-Jährige dem Dubai-Magazin Vision mit Blick auf das US Masters in Augusta (6. bis 9.). "Ich habe dort viermal gewonnen, und ich würde es gerne zum fünften Mal tun." Der langjährige Weltranglistenerste Woods war bei seinem letzten Start Anfang Februar in Dubai nach der ersten Runde wegen erneuter Rückenbeschwerden ausgestiegen. Zuletzt hatte er wegen dieser Probleme für eineinhalb Jahre pausiert. Bereits dreimal wurde er am Rücken operiert, zudem viermal am Knie. Im Ranking ist er derzeit nur noch die Nummer 674. Woods ist sich bewusst darüber, dass er nie wieder zu dem körperlichen Zustand zurückfinden wird, in dem er die Golfwelt 683 Wochen lang als Nummer eins dominiert hatte. "Es wird nie wieder großartig. Ich werde immer Schmerzen haben, so ist es nun mal", sagte der 14-malige Major-Gewinner, "aber so lange ich gut genug funktioniere auf einem ausreichenden Level, werde ich mich darüber freuen." mehr