Timo Boll - News zum deutschen Tischtennis-Spieler
Timo Boll - News zum deutschen Tischtennis-Spieler FOTO: dpa, nic
Timo Boll
Tischtennis-EM

Timo Boll feiert erfolgreichen Einstand

Rekord-Europameister Timo Boll hat einen erfolgreichen Einstand bei der Tischtennis-Team-EM in Luxemburg gefeiert. Im bedeutungslosen letzten Vorrunden-Spiel verhalf der Weltranglisten-Sechste der deutschen Männer-Nationalmannschaft am Donnerstagabend zu einem 3:0-Sieg gegen Weißrussland. Boll gewann sein Einzel gegen Kiril Barabanow mit 3:1 Sätzen. Zuvor hatten auch Doppel-Europameister Patrick Franziska sowie Ricardo Walther jeweils mit 3:0 gegen Pawel Platonow und Gleb Schamruk gesiegt. Die deutsche Nummer eins, Dimitrij Ovtcharov, wurde gegen Weißrussland für die am Freitag beginnende K.o.-Runde geschont. Das gleiche hatte Bundestrainer Jörg Roßkopf bei den beiden 3:0-Auftaktsiegen gegen Spanien und Kroatien noch mit Boll getan. Turnier-Favorit Deutschland stand bereits nach zwei von drei Vorrunden-Spielen als Viertelfinal-Teilnehmer und auch als Sieger der Gruppe A fest. mehr

Tischtennis-EM

DTTB-Herren auch ohne Boll im Viertelfinale

Die deutschen Tischtennis-Herren haben bei der Team-EM in Luxemburg auch ohne den noch geschonten Timo Boll das erste Etappenziel ihrer Titel-Mission erreicht. Im zweiten Gruppenspiel besiegte der Vize-Europameister Kroatien 3:0 und hat damit schon vor dem abschließenden Match am Donnerstagabend (19.00 Uhr) gegen Weißrussland das Ticket für das Viertelfinale am Freitag sicher. Zum Auftakt am Mittwoch hatte die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf 3:0 gegen Spanien gewonnen - ebenfalls ohne EM-Rekordchampion Boll (Düsseldorf), der angesichts seines vollen Terminplans erst am Dienstag angereist war. mehr

Tischtennis-EM

Klarer Auftaktsieg für Ovtcharov und Co.

Topfavorit Deutschland ist mit einem klaren Sieg in den Männer-Wettbewerb der Tischtennis-Team-EM gestartet. Dimitrij Ovtcharov, Ruwen Filus und Patrick Franziska gewannen ihr erstes Vorrunden-Spiel am Mittwoch gegen Spanien mit 3:0. Routinier Timo Boll wurde bei dieser Auftaktpartie in Luxemburg noch geschont. Der Weltranglisten-23. Filus setzte sich zunächst mit 3:1 Sätzen gegen Alvaro Robles durch. Die deutsche Nummer eins Ovtcharov und auch Franziska siegten anschließend jeweils mit 3:0 gegen Carlos Machado und Jesus Cantero. Vor allem Ovtcharov demontierte seinen Gegner regelrecht mit 11:3, 11:3, 11:4. Die deutsche Mannschaft gewann den EM-Titel zwischen 2007 und 2013 sechs Mal nacheinander, verlor jedoch die Endspiele 2014 und 2015 gegen Portugal und Österreich. An diesem Donnerstag trifft das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf zum Abschluss der Vorrunden-Spiele auf Kroatien (10.00 Uhr) und Weißrussland (19.00 Uhr). mehr

Tischtennis-Weltrangliste

Timo Boll klettert auf Platz sechs

Timo Bolls Finalteilnahme bei den Czech Open in Prag hat sich auch in der Tischtennis-Weltrangliste ausgezahlt. Der Rekordeuropameister aus Düsseldorf verbesserte sich um eine Position und wird im neuen Ranking auf Position sechs geführt. Die nationale Nummer eins bleibt jedoch Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg), der weiter als Nummer vier geführt wird. Das "Podium" wird nach wie vor von China dominiert. Branchenführer ist unverändert Olympiasieger und Weltmeister Ma Long vor seinen Teamkameraden Fan Zhendong und Xu Xin. Bei den Frauen liegen sogar vier Chinesinnen vorn, die Nummer eins ist weiter Olympiasiegerin und Weltmeisterin Ding Ning. Einzige Deutsche in den Top 10 bleibt als Neunte die Berlinerin Han Ying, die 2016 bei Olympia in Rio Silber mit der deutschen Mannschaft gewonnen hatte. mehr