Tirol
Winterspiele 2026

Verband unterstützt Eisschnelllauf in Inzell

Die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft unterstützt die Einbindung einer Eishalle der oberbayerischen Gemeinde Inzell in eine mögliche Bewerbung der österreichischen Stadt Innsbruck und des Landes Tirol für die Olympischen Winterspiele 2026. In der Max-Aicher-Arena sollen bei einer erfolgreichen Bewerbung alle Eisschnelllauf-Wettbewerbe der Winterspiele stattfinden. Die Einbeziehung Inzells unterstreiche "das Bestreben des IOC vorhandene Sportstätten zu nutzen, um so der geforderten Nachhaltigkeit gerecht zu werden", heißt es in einer DESG-Mitteilung vom Mittwoch. 2019 findet in Inzell die Einzelstrecken-WM statt. Vor einer möglichen Olympia-Bewerbung von Innsbruck und Tirol soll es am 15. Oktober eine Volksbefragung geben. mehr

Hamburger SV

Santos wieder fit – Walace und Jung angeschlagen

Douglas Santos ist in das Mannschaftstraining des Hamburger SV zurückgekehrt. Wie der norddeutsche Bundesligist am Freitag aus seinem Trainingslager in Längenfeld/Tirol mitteilte, konnte der 23 Jahre alte brasilianische Linksverteidiger bei der Einheit am Vormittag "voll mitmischen". An den Vortagen hatte der Südamerikaner wegen einer Kniereizung noch kürzer treten müssen. Sein Teamkollege Walace, wie Santos ein Olympiasieger von Rio 2016, musste hingegen den Trainingsplatz im Ötztal vorzeitig verlassen. Der 22 Jahre alte defensive Mittelfeldakteur humpelte vom Feld und ließ sich ebenso angeschlagen behandeln wie U21-Europameister Gideon Jung. Ob die Blessuren schwerwiegender sind, war zunächst nicht bekannt. Der HSV-Tross bleibt noch bis zum 1. August in Österreich. Am 31. Juli (18.30 Uhr) steht noch ein Test gegen den türkischen Erstligisten Antalyaspor an. Luca Waldschmidt (Innenbandriss) und Filip Kostic (Kapselblessur im Kniegelenk) werden dann fehlen. mehr