Tolga Cigerci
Hertha-Profi

Cigerci vor Wechsel zu Galatasaray Istanbul

Hertha-Profi Tolga Cigerci steht vor einem Wechsel zu Galatasaray Istanbul. Wie die "B.Z." (Mittwoch) berichtete, legte der 20-fache türkische Meister ein Angebot für den Mittelfeldspieler vor. "Ich kann bestätigen, dass es ein Interesse von Galatasaray gibt", sagte Hertha-Manager Michael Preetz dem Blatt. Der Istanbuler Top-Verein, bei dem auch der deutsche Nationalspieler Lukas Podolski unter Vertrag steht, soll für Cigerci eine Ablösesumme von etwas mehr als zwei Millionen Euro geboten haben. Bei Bundesligisten Hertha BSC besitzt der 24-jährige türkische Nationalspieler noch einen Vertrag bis 2017. Cigerci ist am Mittwoch nicht mit nach Kopenhagen gereist, wo der Hauptstadt-Klub am Donnerstag im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa League auf Bröndby IF trifft. Das Hinspiel hatte Hertha mit 1:0 gewonnen. Cigerci spielt seit 2014 bei den Berlinern. Nach komplizierten Zeh- und Fußverletzungen hatte er aber selten zur Stammelf gehört. Mit der erwarteten Ausleihe des Brasilianers Allan vom FC Liverpool kann Trainer Pal Dardai im Mittelfeld auf eine Alternative hoffen. mehr

Abstiegskampf

Hertha einige Wochen ohne Ben-Hatira und Cigerci

Schlechte Nachrichten für Hertha BSC: Die Berliner müssen im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga wohl mehrere Wochen auf die beiden Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira und Tolga Cigerci verzichten. Das berichten Medien in der Hauptstadt übereinstimmend. Ben-Hatira (26) musste beim Länderspiel der Tunesier in China (1:1) nach 32 Minuten ausgewechselt werden und zog sich nach Bild-Informationen einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Der Deutsch-Türke Cigerci (23), der vor kurzem erst sein Comeback nach fast zehnmonatiger Verletzungspause nach einer Fuß-OP gegeben hatte, habe sich einen Ermüdungsbruch im rechten Fuß zugezogen und muss die Saison wohl frühzeitig abhaken. Die Hertha trifft am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) im Kellerduell auf den Vorletzten SC Paderborn. mehr

Hertha BSC

Cigerci zur Nachuntersuchung in München

Ohne Tolga Cigerci fand am Dienstagvormittag das Training von Hertha BSC statt. Der Mittelfeldspieler des Berliner Bundesligisten unterzog sich nach Klubinformationen in München einer Nachuntersuchung an seinem operierten Fuß. "Das war so abgesprochen, alles in Ordnung", sagte Trainer Pal Dardai. Der mit einer Oberschenkelverhärtung von der norwegischen Nationalmannschaft zurückgekommene Per Skjelbred absolvierte ein individuelles Programm. Insgesamt sind derzeit noch sieben Hertha-Profis mit ihren Auswahlteams unterwegs. "Es ist abgesprochen, dass sie so schnell wie möglich zurückkommen. Sie können dann hier regenerieren", erklärte Dardai schon mit Blick auf das nächste Punktspiel am Ostersonntag (17.30 Uhr/Live-Ticker) gegen den SC Paderborn. In der Tabelle steht Hertha mit 29 Punkten derzeit vier Zähler vor dem 15. Paderborn. mehr

Bundesliga

Cigerci und Ben-Hatira zurück im Hertha-Training

Tolga Cigerci und Änis Ben-Hatira sind ins Mannschaftstraining von Hertha BSC zurückgekehrt. Beide Mittelfeldspieler waren jeweils wegen Zeh-Verletzungen lange Zeit ausgefallen. Der 22-jährige Cigerci absolvierte in dieser Saison noch kein Pflichtspiel. Wann Cigerci und Ben-Hatira dem abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten wieder zur Verfügung stehen, ist noch unklar. "Die Spieler sind wichtig, am liebsten würde ich sofort mit beiden planen", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai am Mittwoch, mahnte jedoch zur Geduld: "Tolga hatte acht Monate Pause, Änis zwei - da kann man einen nicht gleich wieder reinschmeißen." mehr

Hertha BSC Berlin

Cigerci fällt weiter aus

Bundesligist Hertha BSC muss länger als gehofft auf Tolga Cigerci verzichten. Der Mittelfeldspieler, der nach einer Operation am großen Zeh in dieser Saison noch kein Spiel bestritt, wird nicht wie geplant am 5. Januar ins Mannschaftstraining einsteigen. "Tolga klagt als Folge des Lauftrainings wieder über größere Beschwerden", sagte Manager Michael Preetz am Sonntagabend dem kicker: "Er wird am 5. Januar nicht ins Mannschaftstraining zurückkehren." Wie lange Cigerci noch ausfällt, ist offen. Daher denken die Berliner über Neuzugänge im Winter nach. "Ob wir im Winter nachlegen, hängt davon ab, wann und in welcher Verfassung unsere Langzeit-Verletzten zurückkehren", sagte Preetz: "Ob wir etwas machen, ist im Moment noch völlig offen." mehr