Tommy Haas
Tennis

Haas trifft in Halle auf Australier Tomic

Tommy Haas bekommt es bei seinem wohl letzten Auftritt beim Tennis-Turnier in Halle/Westfalen zum Auftakt mit dem Australier Bernard Tomic zu tun. Das ergab die Auslosung für die Gerry Weber Open am Samstag. Haas hatte zuletzt in Stuttgart mit einem Sieg gegen Roger Federer für Furore gesorgt. Auf den Schweizer kann er in Halle erst im Finale treffen. Der an Nummer eins gesetzte Federer misst sich zum Auftakt mit Yen-Hsun Lu aus Taiwan. Haas hat angekündigt, seine Karriere im Laufe des Jahres beenden zu wollen. Deutschlands große Tennis-Hoffnung Alexander Zverev spielt bei der mit 1,966 Millionen Dollar dotierten Rasen-Veranstaltung zunächst gegen Paolo Lorenzi aus Italien. Danach könnte es zu einem Duell mit Philipp Kohlschreiber kommen. Der Augsburger bekommt es zunächst mit dem Portugiesen Joao Sousa zu tun. Bislang sind sieben Deutsche für das Hauptfeld qualifiziert. mehr

Tennis

Auch Berdych in Stuttgart schon ausgeschieden

In dem früheren Wimbledon-Finalisten Tomas Berdych ist beim Rasen-Tennisturnier in Stuttgart der nächste Topspieler schon vor dem Halbfinale ausgeschieden. Der Weltranglisten-14. aus Tschechien verlor am Freitag gegen den Spanier Feliciano Lopez in einem umkämpften ersten Viertelfinale 7:6 (7:4), 3:6, 4:6. Nach dem Aus des Schweizers Roger Federer und des Bulgaren Grigor Dimitrow ist damit auch die Nummer drei der Setzliste nicht mehr dabei. In der Vorschlussrunde am Samstag ist der Weltranglisten-33. Lopez Gegner von Tommy Haas oder Mischa Zverev. Die beiden gebürtigen Hamburger treffen am (heutigen) Freitag beim mit 701 975 Euro dotierten MercedesCup aufeinander. mehr

Tennis

Gojowczyk scheidet in Stuttgart aus

Nach dem Aus des früheren Davis-Cup-Profis Peter Gojowczyk spielt beim Rasen-Turnier in Stuttgart ein deutsches Tennis-Trio mit Altmeister Tommy Haas um den Halbfinaleinzug. Der Qualifikant aus München unterlag am Donnerstag dem Franzosen Benoit Paire klar mit 2:6, 4:6. Nach nur 52 Minuten war die Achtelfinalpartie entschieden. Drei deutsche Viertelfinalisten hat es seit dem Wechsel des Belags von Sand auf Rasen 2015 noch nicht gegeben. Weil Federer-Bezwinger Haas gegen Mischa Zverev antritt, wird mindestens ein deutscher Teilnehmer zu den besten Vier gehören. Vorjahresfinalist Philipp Kohlschreiber bekommt es mit Lucas Pouille zu tun. Der französische Weltranglisten-16. hatte im Achtelfinale Jan-Lennard Struff im Tiebreak des dritten Satzes besiegt. Der 39-jährige Haas hatte am Mittwoch mit einem Klasse-Auftritt und dem Dreisatzerfolg über den siebenmaligen Wimbledon-Sieger Roger Federer überrascht, sorgte einen Tag drauf aber für Unmut. Zu seinem Viertelfinale im Doppel-Wettbewerb mit Florian Mayer trat der Wahl-Amerikaner nicht an, um für das Einzel wieder zu Kräften zu kommen. mehr