Tommy Haas
Tennis

Brown scheitert zum Auftakt in Delray Beach

Tennisprofi Dustin Brown (Winsen/Aller) ist beim ATP-Turnier in Delray Beach/USA in der ersten Runde ausgeschieden. Der Weltranglisten-84. unterlag dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez 3:6, 3:6. Für den 32-jährigen Brown war es die zweite Auftaktniederlage bei seinem fünften Turnier im Jahr 2017, zuvor hatte er bei den Australian Open in Melbourne in der ersten Runde verloren. Letzter Deutscher im Feld des mit 559.345 Dollar dotierten Hartplatzturniers ist Routinier Tommy Haas (Los Angeles). Der 38-Jährige trifft in der Nacht auf Mittwoch (MEZ) auf den Georgier Nikolos Basilaschwili. Haas hatte im US-Bundesstaat Florida 2006 gewonnen, in diesem Jahr spielt er sein zweites Match auf der Profitour nach der Aufgabe in der ersten Runde von Melbourne. mehr

Tennis

Haas feiert in Delray Beach Sieg im Doppel

Tommy Haas hat auf seiner Abschiedstournee ein erstes kleines Erfolgserlebnis gefeiert. An der Seite des Kanadiers Vasek Pospisil gewann der 38-Jährige beim ATP-Turnier in Delray Beach am Montag (Ortszeit) in der ersten Runde der Doppel-Konkurrenz gegen den Belgier Steve Darcis und Adrian Mannarino aus Frankreich mit 6:4, 6:3. Es war der erste Sieg des Tennis-Oldies bei einem ATP-Event seit den US Open 2015, als Haas ebenfalls im Doppel erfolgreich war. Im Einzel datiert der bislang letzte Sieg des gebürtigen Hamburgers sogar vom Wimbledon-Turnier 2015. Haas hatte Anfang des Jahres nach mehr als einjähriger Pause wegen diverser Verletzungen sein Comeback gegeben, bei den Australian Open aber gleich in der ersten Runde bei einem 0:2-Satzrückstand gegen den Franzosen Benoit Paire aufgeben müssen. In Delray Beach ist er auch in der Einzel-Konkurrenz am Start und sollte dort in der ersten Runde am Dienstagabend (Ortszeit) auf den Georgier Nikolos Bassilaschwili treffen. Im Laufe des Jahres will die frühere Nummer zwei der Welt ihre Karriere beenden. mehr

Rekordpreisgeld beim Sandplatzturnier

München hofft auf Tommy Haas

Beim Sandplatzturnier in München (1. bis 7. Mai) wird in diesem Jahr so viel Preisgeld ausgeschüttet wie nie zuvor. Die 102. Ausgabe der Internationalen Tennismeisterschaften von Bayern, genannt BMW Open, ist mit 540.307 Euro dotiert. Der Gewinner bekommt neben 85.945 Euro Preisgeld den obligatorischen Sportwagen des Titelsponsors. Auf der Anlage am Aumeister werden unter anderem auch Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und dessen Davis-Cup-Kollege Alexander Zverev (Hamburg) aufschlagen. "Selbstverständlich sprechen wir auch mit Tommy Haas", sagte Turnierdirektor Patrik Kühnen: "Die BMW Open sind eines seiner Lieblingsturniere, und wir würden uns natürlich freuen, wenn er im Rahmen seiner angesagten Abschiedstour auch nach München kommt." mehr