Torsten Lieberknecht
"Ein wenig verkrampft"

Braunschweig hofft auf ersten Sieg

Nach vier Spielen ohne Sieg seit Jahresbeginn hofft Trainer Torsten Lieberknecht vom Zweitligisten Eintracht Braunschweig im Auswärtsspiel am Freitag (18.30 Uhr/Live-Ticker) beim SV Sandhausen auf einen sportlichen Umschwung. "Das Team wirkt ein wenig verkrampft, ein Sieg würde das ganze lösen", sagte der Coach des Herbstmeisters am Donnerstag. Die Niedersachsen können nahezu in Bestbesetzung in Sandhausen antreten. Fehlen wird dem Tabellenvierten nur Mittelfeldspieler Patrick Schönfeld, der an Oberschenkelproblemen laboriert. mehr

Braunschweig-Trainer

Lieberknecht erwartet Schwerstarbeit beim Kellerkind KSC

Trainer Torsten Lieberknecht (43) von Zweitliga-Tabellenführer Eintracht Braunschweig erwartet im letzten Spiel vor Weihnachten beim Abstiegskandidaten Karlsruher SC (Samstag, 13 Uhr/Live-Ticker) noch einmal Schwerstarbeit. "Wir werden noch einmal ordentlich bearbeitet und gefordert werden. Der KSC muss gewinnen", sagte Lieberknecht am Donnerstag. Nach zuletzt drei Monaten ohne Auswärtssieg forderte Lieberknecht von seinen "Löwen" endlich wieder mehr Entschlossenheit in der Fremde. "Wir wollen keinen Schönheitspreis, aber die drei Punkte einfahren", sagte er: "Wir brauchen ab der ersten Minute die richtige Mentalität. In Karlsruhe herrscht Abstiegskampf pur." mehr

2. Bundesliga

Nach Lieberknecht verlängert auch Arnold in Braunschweig

Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig setzt in der sportlichen Führung weiter auf sein Erfolgsduo. Nach Trainer Torsten Lieberknecht (43) hat nun auch Sportchef Marc Arnold seinen Vertrag bei den Löwen verlängert. Der 46-Jährige unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis 2019, wie die Niedersachsen am Donnerstag mitteilten. "So eine Vertragsverlängerung macht man nicht zu hundert Prozent von der aktuellen Situation abhängig", sagte Arnold dem SID nach seiner Entscheidung. Eine Rolle habe auch der Verbleib von Lieberknecht gespielt: "Ich glaube, dass es für beide wichtig war, dass der andere auch hierbleibt." mehr