Tschechien
London

Cilic im Finale gegen Federer der Außenseiter

Im elften Anlauf hat es Tennisprofi Marin Cilic geschafft. In der Geschichte des Profitennis (seit 1968) hat nie ein Spieler mehr Anläufe gebraucht, um das Finale auf dem "Heiligen Rasen" von Wimbledon zu erreichen. Der 28 Jahre alte Kroate setzte sich im Halbfinale nach 2:56 Stunden gegen den US-Amerikaner Sam Querrey mit 6:7 (6:8), 6:4, 7:6 (7:3), 7:5 durch. Roger Federer ist im Finale, in dem er seinen achten Turniersieg in Wimbledon anpeilt, der Favorit. Durch das 7:6 (7:4), 7:6 (7:4), 6:4 im Halbfinale gegen den Tschechen Tomas Berdych blieb der Schweizer auch in seinem sechsten Spiel in diesem Turnier ohne Satzverlust. mehr

U19-EM in Georgien

Portugal und England im Finale

Die Junioren-Nationalmannschaften von Portugal und England stehen im Finale der U19-Europameisterschaft in Georgien. Portugal setzte sich in Tiflis mit 1:0 (1:0) gegen die Niederlande durch. Der deutsche Gruppengegner England schlug Tschechien mit einem Tor in der vierten Minute der Nachspielzeit ebenfalls 1:0 (0:0). Für die Portugiesen traf Gedson Fernandes (24.) von Benfica Lissabon. Der in Hamburg geborene Lukas Nmecha (90.+4), der schon in Manchester Citys U23 spielt, erzielte den späten Siegtreffer für die Three Lions. Für beide Teams wäre es der erste Titel bei einer U19-EM, Portugal stand bei dem seit 2002 stattfindenden Wettbewerb bereits zweimal im Finale. Bei der in Deutschland stattfindenden EM im Vorjahr hatten beide erst im Halbfinale verloren. Die deutsche U19-Auswahl war in Georgien in ihrer Gruppe als Dritter hinter England und den Niederlanden vorzeitig gescheitert. mehr