Tübingen
Basketball

Mönninghoff dritter Neuzugang in Tübingen

Mathis Mönninghoff ist der dritte Neuzugang von Basketball-Bundesligist Walter Tigers Tübingen. Der 25 Jahre alte Small Forward kommt von der BG Göttingen und erhält einen Einjahresvertrag, wie die Tigers am Mittwoch mitteilten. Mauricio Marin wird die Tübinger dagegen verlassen und zum Liga-Rivalen Giessen 46ers wechseln. Der 23-Jährige hatte in Tübingen zwar eigentlich schon einen Vertrag für die kommende Saison, darf aber nun gegen eine Ablösesumme wechseln. mehr

Basketball-Bundesliga

Tübingen verpflichtet Sid-Marlon Theis

Der Basketball-Bundesligist Walter Tigers Tübingen hat den Forward Sid-Marlon Theis verpflichtet. Der 24 Jahre alte und 2,05 Meter große Profi wechselt vom Ligakonkurrenten Löwen Braunschweig an den Neckar und erhält dort einen Vertrag bis zum Sommer 2018. "Wir sind froh, dass sich Theis für uns entschieden hat. Er hat einen guten Wurf und bringt zudem Gefahr von außen. Er hat sich in den letzten zwei Jahren stark weiterentwickelt", sagte Tübingens Trainer Tyron McCoy am Donnerstag. In der vergangenen Spielzeit kam er für Braunschweig auf eine Einsatzzeit von 17 Minuten pro Partie, im Schnitt gelangen ihm 5,0 Punkte und 1,9 Rebounds. mehr

Basketball

Heyden erster Neuzugang bei Tübingen

Basketball-Bundesligist Walter Tigers Tübingen hat Phillipp Heyden als ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 28 Jahre alte Center unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim Tabellen-15. der diesjährigen Saison. "Er wird viel Erfahrung, eine gute Einstellung und Härte in die Mannschaft bringen. Danach haben wir gesucht und mit ihm einen optimalen Spieler dafür gefunden", sagte Trainer Tyron McCoy, der Heyden aus seiner Zeit als Assistenztrainer in Ludwigsburg kennt. Heyden absolvierte bereits 159 Bundesligaspiele und lief in der vergangenen Spielzeit für Zweitligist MLP Academics Heidelberg auf. mehr

Basketball

Vertrag mit Kolo aufgelöst

Die Walter Tigers Tübingen aus der Basketball-Bundesliga haben den Vertrag mit Center Yasin Kolo per Option aufgelöst. Der 25-Jährige kam in der vergangenen Spielzeit auf 17 Einsätze für den Klub. "Wir glauben, dass eine Trennung für beide Seiten eine gute Lösung ist", sagte Trainer Tyron McCoy: "Kolo braucht eine Situation, in der er viel spielen und sich weiterentwickeln kann. Dies konnten wir ihm für die kommende Saison leider nicht gewährleisten." mehr