Türkei
Düsseldorf

IHK-Umfrage: Rheinische Wirtschaft boomt wie nie zuvor

Das Rheinland profitiert wie kaum eine andere Region von der guten konjunkturellen Lage in Deutschland. "Die Wirtschaft im Rheinland ist in Topform", sagt Ulrich Soénius, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, zum Ergebnis der aktuellen Befragung unter den Unternehmen im Rheinland. An der regionalen Umfrage nahmen 2700 Betriebe in den Kammerbezirken Aachen, Bonn/Rhein-Sieg, Düsseldorf, Duisburg, Köln, Mittlerer Niederrhein und Wuppertal-Solingen-Remscheid teil. "Seit Erscheinen des ersten Rheinland-Konjunkturbarometers im Jahr 2003 haben die Unternehmen ihre Lage noch nie so gut bewertet wie aktuell", sagt Soénius. Risiken wie der Brexit, mögliche Konflikte mit Russland, der Türkei und Nordkorea sowie die Spannungen innerhalb der EU bestünden zwar fort, träten in der Einschätzung der Unternehmen jedoch gegenüber nationalen Unsicherheiten in den Hintergrund. mehr

Brüssel

Deutlich weniger illegale Einreisen von Flüchtlingen

Die Zahl der illegal in die EU eingereisten Flüchtlinge und Migranten ist nach Angaben der Grenzschutzagentur Frontex 2017 um 60 Prozent zurückgegangen. Insgesamt seien im vergangenen Jahr noch knapp 205.000 Menschen gekommen, sagte Frontex-Chef Fabrice Leggeri in Brüssel. 2016 seien es rund 511.000, zur Hochzeit der Migrationsbewegung 2015 sogar rund 1,8 Millionen Menschen gewesen. Mit mehr als 80 Prozent war der Rückgang den Angaben zufolge auf der östlichen Mittelmeerroute über die Türkei nach Griechenland besonders groß. mehr

Thema

Türkei